Kurznachrichten: Flughafengebühren in Frankfurt bleiben stabil und Streckenmeldungen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Flughafengebühren: Eine gute Nachricht gab es heute für alle Airlines die den Flughafen Frankfurt anfliegen. Die ursprünglich geplante Anhebung der Flughafenentgelte von 1,9 Prozent zum 01. Januar 2016 wird es nicht geben. Der Flughafenbetreiber Fraport hat jetzt seinen Antrag auf Anhebung beim Land zurückgezogen. Grund: Es gab zwischen dem Wirtschafts- und Verkehrministerium Hessen und der Fraport AG unterschiedliche Auffassungen wie Kosten des Airports berechnet werden sollten. Das Ministerium müsste der Anhebung als Aufsichtsbehörde zustimmen.

Mehr Geld: Die Gewerkschaft der Flugbegleiter, UFO, forderte heute in einem Schreiben an alle Mitglieder ein besseres Angebot von der Lufthansa im aktuellen Tarifkonflikt. Anlass ist der positive Gewinntrend der Airline, der heute vorgestellt wurde. Das letzte Angebot der Lufthansa hat UFO als „Provokation der Airline“ zurückgewiesen und forderte eine Nachbesserung bis zum 01.11.2015.

Werbung

Erstflug: easyJet feierte heute am Flughafen Berlin-Schönefeld einen Erstflug. Ab sofort fliegt die Airline viermal pro Woche nach Wien. Zum Einsatz kommt ein A319.
Auch am Flughafen München gibt es ab heute eine neue Strecke. Die rumänische Airline Tarom fliegt zukünftig zweimal pro Woche nach Iasi.
In Frankfurt verbindet Air Arabia Maroc ab sofort zweimal wöchentlich den Flughafen Frankfurt mit der Metropole Marrakesch.