Kurznachrichten: Flughafen Zürich will Start und Landebahnen ausbauen, Demo vor Lufthansa-Technik, Personalie bei Flugzeugsitz-Hersteller Recaro und neue Malta-Strecken

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Ausbaupläne: Der Flughafen Zürich plant den Ausbau seiner Start- und Landebahnen. Das berichtet die Schweizer Zeitung „Blick“. Demnach sollen zwei von drei Pisten verlängert werden. Die Bahnen sollen um jeweils 400 auf 2900 Meter und 280 auf 3580 Meter verlängert werden. Die Baukosten belaufen sich auf rund 230 Mio. Schweizer Franken (rund 230 Mio. Euro). Der Baustart ist nicht vor 2030 zu erwarten.

Kundgebung: Lufthansa Technik will sparen und kündigt an Wartungsstandorte in Bremen, Leipzig, Düsseldorf und Hannover zu schließen. Dagegen demonstrierten am Mittwoch (02.06.2021) rund 230 Mitarbeiter vor der Lufthansa Technik Hamburg. Nach Angaben der Gewerkschaft verdi stehen rund 1350 Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Werbung

Personalie: Der deutsche Flugzeugsitz-Hersteller Recaro Aircraft Seating hat Sunitha Vegerla mit Wirkung zum 1. Juni 2021 zum neuen General Manager von Recaro Aircraft Seating Americas in Fort Worth, Texas, ernannt. Sunitha Vegerla ist Director of Quality and Process Management und Mitglied des Americas Executive Leadership Teams, teilte das Unternehmen mit. Sunitha Vegerla arbeitet seit fast zwei Jahrzehnten für das Flugzeugsitz-Unternehmen und ist für den Aufbau des Programm Managements in Nord- und Südamerika verantwortlich.

Flugstrecken: Ab Ende Juni plant Air Malta die Strecken Berlin-Malta und Düsseldorf-Malta zu fliegen. Jeweils zweimal pro Woche sollen die neuen Verbindungen bedient werden.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.