Kurznachrichten: Flughafen Wien für Luftfracht ausgezeichnet, Airbus hat im Oktober 60 Flugzeuge ausgeliefert und Geburtstag bei Hahn Air

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Auszeichnung: Der Flughafen Wien wurde mit seinem Kompetenzzentrum für Luftfracht vom Fachmagazin Payload Asia als europäischer „Ground Handler of the Year“ ausgezeichnet. Der Award würdigt die Top-Qualität in der Vorfeld- und Frachtabfertigung und unterstreicht die exzellente Positionierung des Wiener Airports als leistungsfähiges internationales Luftfrachtdrehkreuz. Dank umfangreicher Investitionen in seine logistische Infrastruktur hat sich der Flughafen Wien zu einem globalen Cargo-Hub für Verkehre zwischen Europa und Asien entwickelt und überzeugt Airlines und Spediteure durch einen schnellen und verlässlichen Frachtumschlag auch in Peak- und Krisen-Zeiten. Die Payload Asia Awards wurden am 28. Oktober 2022 zum neunten Mal in Singapur verliehen, teilte der österreichische Flughafenbetreiber jetzt mit.

Auslieferungen: Airbus hat im Oktober 2022 insgesamt 60 Flugzeuge an 38 Kunden ausgeliefert. Das teilte der Flugzeugbauer am heutigen Dienstag mit. Zudem gab es 177 Neubestellungen. In der Summe hat Airbus in diesem Jahr bislang 497 Flugzeuge an 72 Kunden ausgeliefert.

Werbung



Hilfsorganisation: Hahn Air feiert das 10jährige Bestehen ihrer Hahn Air Foundation. Die Hilfsorganisation wurde 2012 von den Hahn Air-Gründern und -Eigentümern, Hans Nolte and Nico Gormsen, ins Leben gerufen. Seit 2012 hat die Hahn Air Foundation mehr als 31 Projekte auf vier Kontinenten unterstützt und hat mit einem jährlichen Beitrag von mehr als 350,000 EUR bisher etwa 3,8 Millionen Euro investiert. Das Ziel der Organisation ist es, benachteiligten Menschen, insbesondere Frauen und Kindern, zu helfen, einen Weg aus der Armut zu finden und ein selbstbestimmtes, gesundes und freies Leben zu führen. Dafür unterstützt die Hahn Air Foundation zum Beispiel den Bau und den Betrieb von Gesundheitseinrichtungen, Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen, teilte das Unternehmen jetzt in einer Medienmitteilung mit.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.