Kurznachrichten: Flughafen München öffnet wieder Terminal 1, Airbus zählt keine Neubestellungen im Juni und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Flugbetrieb: Am Flughafen München wurde gestern (08.07.2020) das Terminal 1 wieder teilweise in Betrieb genommen. Den Fluggästen stehen zunächst drei der insgesamt fünf Terminalbereiche – nämlich die Module C, D und E – zur Verfügung. Der Airport hat im Vorfeld das Terminal auf die Corona-Zeit vorbereitet. U.a. mit rund 6.000 Bodenmarkierungen und 2.500 Abstandsmarkierungen auf Sitzflächen. Wie an allen Flughäfen muss auch in München in den Terminals eine Mundschutzmaske getragen werden.

Streckenmeldung: United Airlines verbindet die Schweiz wieder nonstop mit den USA. Das teilte die Airline jetzt in einer Medienmitteilung mit. Ab sofort bedient die amerikanische Fluggesellschaft mit einem B787-9 Dreamliner die Strecke von Zürich zum Washington Dulles International Airport. Der Flug UA 53 verlässt Zürich täglich um 12:55 Uhr und erreicht die amerikanische Hauptstadt um 15:45 Uhr Ortszeit.

Werbung

Flugzeugbauer: Bei Airbus läuft es seit der Corona-Krise nicht mehr rund. Der europäische Flugzeugbauer hat im Juni 2020 keine einzige Flugzeug-Bestellung erhalten. Eine Stornierung gab es, teilte das Unternehmen mit. Bereits im Mai gab es keine Neubestellungen. Das Orderbuch sieht derzeit 298 Bestellungen seit Jahresanfang vor. 36 Maschinen wurden letzten Monat ausgeliefert.

Schlagwörter: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort