Kurznachrichten: Flughafen Hannover baut Stellen ab, Emirates serviert koschere Menüs, Airlines planen Corona-Tests

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Stellenstreichung: Der Flughafen Hannover plant Jobs zu streichen. Das berichten Lokalmedien aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Nach Angaben der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ sind aber keine Kündigungen geplant. Stellen natürlicher Fluktuation sollen nicht neu besetzt und befristete Verträge nicht verlängert werden. Der Personalabbau ist Teil eines Sparprogramms in der Corona-Krise. Eine feste Zahl der wegfallenden Arbeitsplätze nannte der Airport nicht.

Speisen: Bei Emirates werden jetzt koschere Menüs von „Kosher Arabia“ serviert. In einer Mitteilung heißt es: Kosher Arabia, das Joint Venture von Emirates Flight Catering (EKFC) und CCL Holdings, ist mit der Eröffnung einer hochmodernen Catering-Anlage in Dubai einer der ersten registrierten und zertifizierten Produzenten koscherer Lebensmittel in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Personalie: Der Flughafen Basel-Mulhouse, gerne auch als EuroAirport bezeichnet, begrüßt zwei neue Verwaltungsratsmitglieder. Esther Keller und Kaspar Sutter, beide Mitglieder des Regierungsrates des Kantons Basel-Stadt. Esther Keller ist Vorsteherin des Bau- und Verkehrsdepartements; Kaspar Sutter leitet das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt.

Corona-Test: Condor, Eurowings, Lufthansa und TUIfly wollen Mallorca-Urlauber bei der Rückkehr auf das Virus testen. Das haben die Airlines angekündigt. Vorausgegangen ist ein entsprechender Wunsch der Bundesregierung. Die Fluggesellschaften warten nun auf entsprechende Vorgaben. Sobald die Details geklärt sind, wird man mit der Umsetzung beginnen, heißt es von den deutschen Airlines.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.