Kurznachrichten: Condor kündigt zwei neue Sommerziele 2022 an, Emirates baut A380-Streckennetz aus und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenankündigung: Condor wird im nächsten Sommer zwei neue Mittelmeer-Ziele anfliegen. Von Düsseldorf und Frankfurt geht es ab dem 1. April 2022 viermal wöchentlich mit Condor nach Nizza und ab dem 9. April vier Mal die Woche von Düsseldorf nach Málaga, teilte die Airline mit. Tickets sind ab sofort beim Ferienflieger buchbar. Kostenpunkt: Ab 50 Euro für die Strecke Frankfurt – Nizza und ab 60 Euro für die Strecke Düsseldorf – Malaga (Stand September 2021).

Mehr A380: Emirates plant den Ausbau seines A380-Streckennetzes. Dazu teilt die Airline mit: Bis Ende November wird die Fluggesellschaft 27 Städte mit der A380 anfliegen. Das entspricht einer Steigerung von mehr als 65 Prozent gegenüber den aktuell 16 Destinationen. In den nächsten sechs Wochen werden mit der A380 wieder beliebte Urlaubs- und Geschäftsreiseziele wie Amsterdam, Barcelona, Istanbul, Johannesburg, Madrid, Mailand, Riad (vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen), Sao Paulo und Zürich bedient. Auch Düsseldorf und Hamburg werden zum Beginn des Winterflugplans Ende Oktober wieder mit dem A380 angesteuert.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Vermessungsflüge: Vom 30. September bis voraussichtlich 3. Oktober 2021 wird das Instrumentenlandesystem der Südbahn des Frankfurter Flughafens vermessen. Ein speziell hierfür ausgerüstetes Messflugzeug überprüft dabei die Präzision der Signale, die für sichere Landungen erforderlich sind. Untersucht werden beide Betriebsrichtungen, also Anflüge sowohl aus dem Osten als auch aus dem Westen kommend. Die Flugvermessungen beginnen an den genannten Tagen um 23:00 Uhr und sind um zirka 03:00 Uhr des darauffolgenden Tages beendet. Sollte es dabei zu technischen oder witterungsbedingten Verzögerungen kommen, müssen die Vermessungsflüge an einem späteren Ersatztermin fortgeführt werden. Dieser Zeitraum läge dann zwischen dem 29. und 31. Oktober 2021. Zum Einsatz kommt dabei ein kleineres Turbo-Prop-Flugzeug vom Typ Beechcraft Super King Air 350, teilt die DFS mit.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.