Kurznachrichten: Condor fliegt von Düsseldorf nach Beirut und Sulaimaniyya, Emirates führt drei freie Nachbarsitze ein, Mallorca Airport reduziert Gebühren

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Heimatflug: Condor kündigt zwei neue Strecken ab Düsseldorf an. In die libanesische Hauptstadt Beirut sowie nach Sulaimaniyya in der Autonomen Region Kurdistan im Irak wird ab Mai geflogen. Nach Beirut geht es ab 21. Mai immer dienstags, freitags und samstags, nach Sulaimaniyya dienstags und freitags. Eingesetzt wird ein Airbus A320. Tickets sind ab 179,99 Euro pro Person und Strecke buchbar, teilt Condor mit.

Freier Nachbarsitz: Emirates bietet ab sofort die Möglichkeit bis zu drei freie benachbarte Sitze in der Economy Class zu buchen. Dadurch soll, so sagt Emirates, noch mehr persönlicher Freiraum und Privatsphäre möglich sein. In einer Mitteilung heißt es: Diese Sitzplätze werden allen Economy-Class-Kunden mit einer bestätigten Buchung am Check-in-Schalter des Flughafens vor Abflug angeboten und kosten je nach Flugstrecke zwischen 55 und 165 US-Dollar pro leeren Sitzplatz, zuzüglich Steuern. Eine Buchung von Leerplätzen im Voraus ist nicht möglich, da diese von der Verfügbarkeit abhängen.

Werbung

Flughafengebühren: Der Flughafen von Palma de Mallorca wird für Airlines günstiger. Der Betreiber „Aena“ plant die Flughafengebühren zu reduzieren. Mit dieser Maßnahme soll der Airport attraktiver für Fluggesellschaften werden. Der Betreiber will auf fast 24 Mio. Euro Einnahmen verzichten. Dabei steckt der Airport im Minus. 2020 wurden rund 127 Mio. Euro Verlust gemacht. Ein Jahr zuvor war der Flughafen mit mehr als einer Mrd. Euro Gewinn noch deutlich im Plus.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.