Kurznachrichten: Condor braucht Geld, Star Alliance wurde gehackt, Airbus liefert 32 Flugzeuge aus

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Nachfinanzierung: Condor fehlen angeblich 150 Mio. Euro. Schuld ist der anhaltende Lockdown und das dadurch wegfallende Ostergeschäft, berichten zahlreiche deutsche Medien. Derzeit laufen Gespräche mit Investoren und auch der Bundesregierung um eine Finanzierung zu stemmen, heißt es weiter.

Verkaufszahlen: Airbus hat im Februar 2021 32 Flugzeuge an 20 Kunden ausgeliefert. Das teilte der europäische Flugzeugbauer am Freitagabend mit. 2 A220, 1 A350 und 29 A320-Maschinen wurden ausgeliefert. Zudem gab es 11 Neubestellungen.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Datenklau: Im Januar und Februar sind offenbar zahlreiche Daten von Kunden des Star Alliance-Airlines-Netzwerks geklaut worden. Angreifer sind in ein Netzwerk eines Dienstleisters von Star Alliance eingedrungen und haben persönliche Daten gestohlen, berichtet das Technik-Magazin Golem. Auch die Lufthansa ist als Star Alliance-Mitglied betroffen. Lufthansa-Kunden werden derzeit per Mail informiert.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.