Kurznachrichten: BER bekommt Tegel-Kunstwerk, American Airlines stockt Flugplan auf, Star Alliance plant neue Niederlassung

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Kunstwerk: Der Hauptstadtflughafen BER erhält in dieser Woche ein weiteres Kunstwerk. In einer Presseeinladung für den morgigen Dienstag wird verraten: es handelt sich dabei um ein Kunstwerk was an den Flughafen Tegel erinnern soll. Die Präsentation erfolgt am Dienstagnachmittag.

Sommerflugplan: American Airlines erweitert im März seinen Sommerflugplan um 10 Routen aus Großbritannien und Europa in die USA, dazu zählen Barcelona (BCN), Dublin (DUB), Frankfurt (FRA), London Heathrow (LHR), Madrid (MAD), Mailand (MXP), Paris Charles de Gaulle (CDG) und Rom (FCO). Darüber hinaus wird die Fluggesellschaft im Rahmen des kürzlich geschlossenen Bündnis mit Alaska Airlines ab dem 30. März einen neuen Flug von LHR nach Seattle (SEA) starten, der mit einer Boeing 777-200 von American Airlines betrieben wird. Diese Route wird zunächst dreimal wöchentlich bedient und ab dem 3. Juni wird die Frequenz auf einen täglichen Flug erhöht, heißt es von American Airlines in einer Medienmitteilung.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Niederlassung: Das Luftfahrtbündnis Star Alliance plant in diesem Jahr ein Verwaltungsbüro in Singapur zu eröffnen. Das Office soll das bestehende Büro in Frankfurt ergänzen, heißt es.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.