Kurznachrichten: 14 Tonnen Corona-Tests in Nürnberg, Sommerstrecke am Flughafen Dortmund, Air Namibia hebt nie wieder ab

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Fracht: Der Flughafen Nürnberg freut sich über eine ganz besondere Landung. Mit einem A321neo von Ural Airlines wurden 14 Tonnen Corona-Schnelltests geliefert. Das Passagier-Flugzeug wurde dafür zum Cargoflieger umfunktioniert. Die Corona-Tests wurden aus China importiert.

Strecke: Zwischen dem 10. Juni und dem 11. September 2021 haben Passagiere die Chance, ab dem Dortmund Airport nach Burgas zu reisen. Wizz Air fliegt die Stadt in Bulgarien dienstags, donnerstags und samstags an. Es ist bereits das 46. Ziel, das Wizz Air im Sommer ab dem Dortmund Airport anfliegen möchte, heißt es vom Flughafen.

Werbung

Pleite: Air Namibia überlebt die Corona-Krise nicht. Die Airline ist pleite und hat den Flugbetrieb längst eingestellt. Jetzt wurde bekannt: Die Airline wird aufgelöst. Es wird keine weiteren Staatshilfen für die staatseigene Airline geben. Nach unbestätigten Angaben wurde die Fluglinie mit mehr als 500 Mio. US-Dollar in den letzten Jahren unterstützt. Rund 700 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.