Knapp 2 Mio. Passagiere zählten die Airports im Dezember 2020

Werbung
Flughafen Hamburg – Foto: Simon Pannock

Im Verlaufe des Monats Dezember 2020 fällt das Verkehrsaufkommen an den deutschen Flughäfen weiter zurück. Das zeigt die aktuelle Auswertung des ADV.

2.033.947 Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen – das sind -87,9% (an+ab) weniger als im Vorjahr. Das Cargo-Aufkommen steigt um +13,0% (an+ab) auf 449.226t. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen geht um -69,2% zurück, das sind 47.747 Starts und Landungen.

Werbung

Der Dezember im Blick – keine spürbare Erholungswelle in den Weihnachtsferien
Der innerdeutsche Verkehr fällt um -89,9%. Der Europa-Verkehr geht um -87,4% zurück. Die Interkont-Verbindungen fallen um -87,8%.

Das Jahr 2020 endet für die Luftverkehrsnachfrage an deutschen Flughäfen mit einem weiteren Rückgang der Luftverkehrsnachfrage. Der verschärfte Lockdown ab Mitte des Monats Dezember, verbunden mit der politischen Aufforderung nicht notwendige Reisen in den Weihnachtsferien zu unterlassen, drückt die ohnehin geringe Nachfrage. Trotz vereinzelt positiver Buchungszahlen in wenige touristische Destinationen, erfüllten sich die zarten Hoffnungen in der Branche auf eine leichte Erholung der Nachfrage in den Weihnachtsferien nicht. Die Flugverbote nach Großbritannien und Südafrika bremsten eine mögliche Erholung zusätzlich aus. Die Flughäfen verharrten auch über den Jahreswechsel im Lockdown, fernab jeder Wirtschaftlichkeit. Der Start ins neue Jahr wird keine Trendveränderungen mit sich bringen – die wirtschaftliche Lage der Flughäfen, die dennoch ihre Verkehrsfunktion zur Daseinsvorsorge erfüllen, bleibt kritisch und angespannt.

Luftfracht – Wachstumssprung dank positivem Trend und Basiseffekt
Im Dezember steigt das Cargo-Aufkommen um +13,0% (an+ab). Die Ausladungen steigen um +16,3% auf 219.407t und die Einladungen steigen um +10,1% auf 229.817t.

Die Luftfrachtentwicklung setzt den positiven Trend fort und wächst zum Ende des Jahres sehr deutlich. Ursächlich sind die sich stabilisierenden Handelsströme und das Weihnachtsgeschäft, insbesondere im online-Handel. Neben dem aktuell positiven Trend in der Entwicklung der Cargonachfrage spiegelt sich auch der Basiseffekt gegenüber der zeitlichen Lage der Weihnachtsfeiertage vor Jahresfrist wider. Dieser Basiseffekt zeigt sich noch deutlicher in den von der ADV veröffentlichten wöchentlichen Verkehrsupdates.

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation bilden die Flughäfen ein stabiles Rückgrat für die funktionierende Luftfrachtlogistik. Dieser Wachstumstrend trägt die Hoffnung in sich, wieder als Frühindikator für eine sich erholende Konjunktur zu stehen.

Quelle: PM ADV

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.