Jetzt auch schriftlich: Fraport AG verkauft Frachttochter und geht Partnerschaft ein

Werbung
Frachtverladung am Flughafen Frankfurt – Foto: Bildarchiv Fraport

Am gestrigen Montag, 02.11.2015, haben die Fraport AG und WFS die bereits im Juli 2015 vereinbarte strategische Partnerschaft im Bereich Frachtabfertigung nun auch formal vollzogen. Im Rahmen dieser Vereinbarung verkauft die Fraport AG einen Anteil von 51 Prozent ihrer am Flughafen Frankfurt ansässigen Tochter Fraport Cargo Services GmbH (FCS) an WFS, dem weltweit größten unabhängigen Luftfrachtabfertiger.

„Gemeinsam mit einem starken und kompetenten Partner beginnen wir ein neues Kapitel bei der Frachtabfertigung am Frankfurter Flughafen. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit WFS, die für unsere beiden Unternehmen als auch für unsere Kunden eine echte Win-win-Situation bedeutet“, begrüßte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, die neue Partnerschaft im Cargo-Bereich.

Werbung

Auch Vorstandsmitglied Michael Müller hob die Vorzüge der neuen Zusammenarbeit hervor: „Gemeinsam mit WFS verfolgen wir das Ziel, die FCS verstärkt international aufzustellen sowie in einem immer wettbewerbsintensiveren Umfeld nachhaltig und erfolgreich weiterzuentwickeln und somit den Frachtstandort Frankfurt als größten Cargo-Hub Europas zu stärken.“

Der Vorstandsvorsitzende von WFS, Olivier Bijaoui, unterstrich die Bedeutung der neuen Partnerschaft für sein Unternehmen: „Der Vollzug dieser Transaktion stellt für WFS einen echten Meilenstein dar. Sie ermöglicht uns, unsere gemeinsamen Stärken und Fähigkeiten zusammenführen, und so die Markstellung der FCS als führender Frachtabfertiger an einem der bedeutendsten Cargo-Hubs der Welt weiter ausbauen. Der über mehrere Jahrzehnte erzielte Erfolg der FCS wird dabei die Grundlage unserer neuen Partnerschaft sein.“

Fraport Cargo Services (FCS) ist der größte Airline-unabhängige Frachtabfertiger am Frankfurter Flughafen und bietet umfassende Service-Pakete für die komplette physische und dokumentarische Abfertigung von Luftfrachtsendungen an. Mit über 660 ausgebildeten Mitarbeitern fertigt die FCS ca. 500.000 Tonnen Luftfracht pro Jahr ab und zählt rund 40 Airlines zu ihren Kunden.

WFS, in 1971 gegründet, ist weltweit führend im Frachtgeschäft sowie in der Erbringung von Bodenverkehrsdienstleistungen und technischen Services an Flughäfen tätig und erwirtschaftet Gesamtumsätze von 750 Mio. € weltweit pro Jahr. WFS hat weltweit ca. 14.000 Beschäftigte, ist an über 145 Standorten in mehr als 22 Ländern auf fünf Kontinenten tätig, fertigt insgesamt über 50 Millionen Passagiere ab und schlägt insgesamt über vier Millionen Tonnen Fracht pro Jahr für 300 Airline-Kunden um.

Quelle: PM Fraport AG