Jettainer übernimmt ULD-Management von AeroUnion

Werbung
Foto: Jettainer

Die mexikanische Frachtfluggesellschaft AeroUnion hat das Management sämtlicher Lademittel an Jettainer übertragen. Dies verkündeten beide Unternehmen gestern auf dem Air Cargo Forum der TIACA in Miami. Der Marktführer im Bereich des Unit Load Device (ULD) Managements übernimmt die mehr als 800 Einheiten der Airline und wird diese künftig mit seinem Expertenteam und seinen intelligenten IT-Systemen mit höchster Effizienz positionieren und steuern sowie für deren Wartung und Reparatur verantwortlich sein. Der Vertrag wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen.

AeroUnion hat seinen Sitz am Flughafen Mexico-City und betreibt eine reine Frachterflotte aus drei Airbus A300 sowie zwei Boeing B767-200. Damit bedient die Airline via Mexiko-City ein umfangreiches Netzwerk zu insgesamt 21 Zielen in den USA und in Lateinamerika. Um das Wachstum auch im ULD-Bereich möglichst effizient und nachhaltig zu gestalten, zieht AeroUnion die Expertise von Jettainer hinzu. Der ULD-Spezialist führt genaue Flottenanalysen durch, um Optimierungspotenziale auszuschöpfen und damit Kosten einzusparen. Darüber hinaus übernimmt Jettainer auch das komplette Management und die Wartung der ULDs und sorgt so dafür, dass die Lademittel immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind.

Werbung



„Mit Jettainer haben wir einen Partner gefunden, der uns eine 100-prozentige und dabei hocheffiziente ULD-Verfügbarkeit garantiert. Gleichzeitig war uns wichtig, dass ein hohes Verständnis für das Frachtgeschäft, die notwendige Flexibilität und Kundenorientierung eingebracht werden, was bei Jettainer in vollem Umfang vorhanden ist“, sagte Alonso Haro, Chief Executive Officer der AeroUnion bei der Vertragsverkündung in Miami.

„Mit AeroUnion wird unser Kundenportfolio in Amerika um eine weitere ambitionierte Cargo-Airline ergänzt. Die Region ist für uns ein wichtiger Wachstumsmarkt, in dem wir unsere führende Rolle weiter ausbauen wollen. Wir freuen uns sehr darauf, die Airline auf ihrem Wachstumskurs mit innovativen ULD-Services zu unterstützen“, ergänzte Shailendar Kothari, Geschäftsführer der Jettainer Americas Inc.

Quelle: PM Jettainer

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.