Jettainer lässt aus Containern Taschen produzieren

Werbung
Foto: Jettainer

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben. Aus den robusten Materialien der Lademittel werden trendige Umhängetaschen und Schlüsselanhänger hergestellt, die ab sofort erworben werden können. Hierfür ist der international führende Anbieter für Unit Load Device (ULD) Management eine Partnerschaft mit dem Upcycling-Spezialisten B2L eingegangen. In Zukunft soll die Produktvielfalt weiter ausgebaut werden.

Die Taschen und Schlüsselanhänger werden aus alten Luftfrachtcontainern hergestellt, die nicht mehr für den Flugverkehr geeignet sind und deshalb ausrangiert werden müssen. So werden die Taschen und Schlüsselanhänger beispielsweise aus originalen Luftfrachtcontainerplanen und Gurten gefertigt, wodurch sie besonders robust und abwaschbar sind.

Werbung



Bereits in der Vergangenheit arbeiteten B2L und Jettainer als Projektpartner zusammen. Mit dem neu geschlossenen Dreijahresvertrag wird diese Partnerschaft nun ausgeweitet. „Seit der Gründung unseres Unternehmens vor elf Jahren haben wir bereits mehr als 145 Tonnen Luftfahrtmaterialien wiederverwertet. Wir freuen uns, unser Produktportfolio nun erweitern zu können und den ausrangierten ULDs von Jettainer ein zweites Leben zu schenken. Neben den Taschen haben wir bereits viele weitere Ideen für nachhaltige und kreative Artikel“, erklärt Kerstin Rank, Managing Director von B2L.

Mit der weltweiten Steuerung innovativer, leichter ULDs trägt Jettainer zu einem ressourcen- und umweltschonenderen Luftfrachtverkehr bei. „Der bewusste und schonende Umgang mit Ressourcen ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Wir freuen uns daher sehr, dass unsere Container durch das Upcycling selbst im Ruhestand noch weiter um die Welt reisen können“, sagt Thorsten Riekert, Chief Sales Officer bei Jettainer.

Quelle: PM Jettainer

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.