Jettainer führt neuen Claim ein

Werbung
(v.l.n.r.): Martin Kraemer, Head of Marketing & PR; Andreas Baumann, Manager IT; Thorsten Riekert, Director Sales; Gert Pfeifer, Manager IT; Robert Poposki, Manager Sales; Ingeborg Manz-Maier, Director Finance – Foto: Jettainer GmbH

Jettainer, der international führende Servicepartner für ausgegliedertes Lademittelmanagement, hat auf dem IATA World Cargo Symposium seinen neuen Claim präsentiert. Ab sofort wird der Unternehmensname durch den Zusatz „Smart • ULD • Pooling • People“ ergänzt. Damit unterstreicht Jettainer, dass sowohl die Lademittel selbst (ULDs) sowie deren weltweite Steuerung (Pooling) mit smarten und intelligenten Lösungen zukunftsweisend sind. Auch die Mitarbeiter sind integraler Bestandteil des Claims, da sie trotz aller digitalen Möglichkeiten die wichtigste Ressource des Unternehmens darstellen.

Aktuell werden vor allem die Lademittel selbst mit immer mehr digitaler Technik ausgerüstet, um permanent Informationen zu Position, Zustand oder auch Temperatur zu übermitteln. An der Weiterentwicklung dieser smarten ULDs arbeitet Jettainer intensiv mit Lufthansa Industry Solutions zusammen. Auch die Verbesserung der Steuerungssoftware sowie deren Nutzbarkeit auf diversen mobilen Endgeräten haben dabei geholfen, Prozesse schneller und effizienter zu gestalten. Von den zusätzlichen Daten der smarten ULDs profitieren zugleich die IT-Systeme, die diese nutzen, um zu lernen, wie Steuerungs- oder Wartungsabläufe weiter verbessert werden können.

Werbung



„Effizienzsteigerungen im Lademittelmanagement sind die besten Argumente bei unseren Kunden. Deswegen haben wir frühzeitig auf neue Technologien gesetzt und diese konsequent weiterentwickelt. Diese Entwicklung soll sich in unserem neuen Claim widerspiegeln, der verdeutlicht, dass wir smarte Technologie mit dem Knowhow unserer erfahrenen Mitarbeiter kombinieren“, sagte Martin Kraemer, Head of Marketing & PR bei Jettainer bei der Enthüllung des neuen Claims in Abu Dhabi.

Quelle: PM Jettainer