ITA Airways übernimmt erste A350

Werbung

ITA Airways, Italiens neue nationale Fluggesellschaft, hat ihre erste A350 übernommen und ist damit der 40. Betreiber dieses Typs. Das von ALAFCO geleaste Flugzeug landete am Mittwochabend erstmals auf dem italienischen Flughafen Fiumicino in Rom.

Die A350 von ITA Airways verfügt über eine Zweiklassenkabine mit 334 Sitzen (33 Full-Flat-Sitze in der Business Class, 301 Economy-Sitze).

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Der neue Airbus-Jet von ITA Airways wird Anfang Juni 2022 den Flugbetrieb aufnehmen, um die neuen Interkontinentalstrecken zu bedienen, die das Unternehmen in der Sommersaison von Rom-Fiumicino nach Los Angeles, Buenos Aires und Sao Paulo eröffnen wird.

Im Dezember 2021 bestätigte die italienische Fluggesellschaft einen Auftrag über 28 Airbus-Flugzeuge, darunter 18 Single-Aisle-Jets (sieben A220, 11 A320neo) und 10 A330neo, die neueste Version des überaus beliebten A330-Großraumjets. Außerdem hat ITA Airways bereits mehr als 50 weitere Airbus-Flugzeuge der neuen Generation geleast, darunter sechs A350 zur Modernisierung ihrer Flotte.

Quelle: PM Airbus

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.