Für den guten Zweck: Bodensee Airport-Mitarbeiter spenden

Werbung
Bodensee-Airport Friedrichshafen – Foto: Bildarchiv Bodensee-Airport Friedrichshafen

Die Mitarbeiter des Bodensee Airports spenden den gesamten Erlös aus der Weihnachtstombola in Höhe von 1.000 Euro für einen guten Zweck, das war der Wunsch der Belegschaft, teilte der Airport mit.

Drei Mitarbeiter des Bodensee-Airport Friedrichshafen übergaben im Namen der gesamten Belegschaft an Ewald Kohler, Geschäftsführer der Kinderstiftung Bodensee den Scheck über 1.000 Euro. Diese Summe war das Ergebnis aus dem Losverkauf der Weihnachtstombola des Flughafens sowie zusätzlicher Spenden aus der Belegschaft und einer kleinen Aufstockung durch das Unternehmen.

Werbung



Die Kinderstiftung Bodensee ist im Oktober 2011 aus einer Initiative der Caritas Bodensee-Oberschwaben und der Caritas im Dekanat Linzgau entstanden. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche setzt sich die Kinderstiftung Bodensee aktiv für die Förderung von Kindern in benachteiligten Lebenssituationen im Bodenseekreis ein. Mit regionalen Förderinitiativen im Bereich der Bildung, Theater, Musik, Sport und der materiellen Notlagenhilfe, hilft sie Kindern in Notsituationen und engagiert sich für Bildungs- und Chancengerechtigkeit. Durch Spenden wird die Kinderstiftung dabei unterstützt, neue Projekte ins Leben zu rufen und damit wichtige Impulse für einen kinderfreundlichen und kinderfördernden Bodenseekreis zu setzen.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Die Initiative unserer Belegschaft, die Erlöse aus der Weihnachtstombola der Kinderstiftung Bodensee zukommen zu lassen, habe ich gerne unterstützt. Damit kann ein kleiner Beitrag für die wichtigen Aufgaben der Stiftung im Bodenseekreis geleistet werden.“

Quelle: PM Bodensee Airport