Fraport: Frankfurt und Antalya im Aufwind

Werbung
Auch bei der Fracht ist es sehr gut gelaufen: In Frankfurt wird immer mehr verladen. Foto: Fraport AG

Gute Nachrichten aus Frankfurt: Im vergangenen Monat November hat die Fraport AG am Heimatstandort über 4,1 Millionen Passagiere begrüßt. Das sind fast sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Bislang wurden 2010 insgesamt 49,2 Millionen Passagiere gezählt. Das sind 4,5 Prozent mehr  ls im Vorjahreszeitraum. „Die Passage war auf klarem Wachstumskurs“, sagte Dr. Stefan Schulte (Fraport AG-Chef). Beim Frachtaufkommen wurde mit 198333 Tonnen ein neuer Spitzenwert für einen November erreicht (zu 2009 plus 5,2 %). Insgesamt wurden 2010 bislang über zwei Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen. Damit legte die Fracht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23,4 Prozent zu. Die Zahl der Flugbewegungen stieg im November um 1,5 Prozent auf 38 959. Von Januar bis November zählte man 430308 Bewegungen (plus 0,7 Prozent). Da der Flughafen an der Obergrenze seiner Kapazität operiert, setzen die Airlines verstärkt größere Maschinen ein, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Dies wirkt sich bei den Höchststartgewichten aus. Sie erreichten im November einen historischen Spitzenwert: Mit 2 317 103 Tonnen wurde der bisherige Höchststand für einen November aus dem Jahr 2007 um rund 6.000 Tonnen übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigerten sich die Höchststartgewichte im November um 2,4 Prozent. Das bisherige Jahresgesamtaufkommen liegt bei rund 26 Millionen Tonnen (plus 3,1 Prozent). Gut läuft es für die Fraport AG laut Pressemitteilung auch auf den Flughäfen mit Mehrheitsbeteiligung. Alle Standorte legten bei den Passagierzahlen zu. Der türkische Airport Antalya wurde von Januar bis November 2010 von rund 21,6 Millionen Passagieren frequentiert, das entspricht einem Zuwachs von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Airport der peruanischen Hauptstadt Lima verzeichnete in den ersten elf Monaten 2010 annähernd 9,4 Millionen Fluggäste (plus 16,5 Prozent). Auch an der bulgarischen Schwarzmeerküste erhöhte sich das Passagieraufkommen bei den beiden Flughäfen mit Fraport-Beteiligung. In Burgas wurde mit rund 1,9 Millionen Passagieren von Januar bis November ein Plus von 11,1 Prozent realisiert und in Varna im selben Zeitraum mit 1,2 Millionen Fluggästen ein Anstieg um ein halbes Prozent. Insgesamt nutzten über 83,3 Millionen Passagiere in der Zeit von Januar bis November 2010 die Flughäfen der Fraport AG und damit 9,3 Prozent mehr als in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres. – hen

Werbung