Fraport AG wächst und hat über 880 neue Mitarbeiter in den letzten 12 Monaten eingestellt

Werbung
Konzernzentrale – Foto: Fraport AG

Die Fraport AG hat ihre Stellung als attraktiver Arbeitgeber in der Region einmal mehr untermauert. In einem Jahreswechsel übergreifenden Stichtagsvergleich über zwölf Monate (30. Juni 2014 gegenüber 30. Juni 2015) wuchs die Zahl der Beschäftigten im Fraport-Konzern um rund 880 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon wurden mehr als 700 Beschäftigte am Standort Frankfurt eingestellt.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die Basis unseres Unternehmenserfolgs“, freut sich Michael Müller, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor der Fraport AG, über den großen Personalzugang im Konzern. „Um auch in Zukunft qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte für uns begeistern zu können, arbeiten wir stetig daran, unsere Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Hierzu zählt natürlich an erster Stelle eine faire und tarifliche Bezahlung. Aber ebenso weiterführende Angebote wie zum Beispiel seit kurzem das Fitness-Mobil, welches den Beschäftigten auf dem Vorfeld für gesundheitsfördernde Übungen während der Arbeitszeit zur Verfügung steht.“

Werbung

Eine wichtige Voraussetzung für die steigende Zahl der Neuanstellungen ist der Zuwachs an Bewerberinnen und Bewerbern. Dazu haben insbesondere die enge und erfolgreiche Kooperation mit der Agentur für Arbeit und die Kampagne „Hier ist dein Job“ der APS Airport Personal Services GmbH, einem einhundertprozentigen Fraport-Tochterunternehmen, beigetragen. Im Rahmen der Kampagne war ein deutlicher Anstieg der Bewerberzahlen zu verzeichnen. Mit über 400 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begrüßte die APS auch die meisten der neuen Beschäftigten. Der Großteil von ihnen ist in operativen Bereichen auf dem Flughafenvorfeld, wie in der Gepäckabfertigung oder als Ramp-Agent, tätig. Die Fraport Security Services GmbH, eine weitere einhundertprozentige Tochter von Fraport, stellte rund 150 zusätzliche Beschäftigte zur Durchführung von Passagier- und Gepäckkontrollen ein. Bei Mehrheitsbeteiligungen wie der Medical Airport Service GmbH, einem Dienstleister auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin und dem Unternehmen Terminal for Kids, Betreiber von Kindergärten und Kindertagesstätten, wurden rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Die weiteren Stellen sind über andere Fraport-Tochterunternehmen verteilt entstanden. Insgesamt arbeiten damit rund 24.000 Menschen im Fraport-Konzern, 21.000 davon am Standort Frankfurt.

„Das Job-Wachstum am Airport ist ungebrochen. Wir sind stolz darauf, dass die Fraport AG ihren Anteil dazu beitragen kann, dass der Flughafen mit über 80.000 Beschäftigten die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland ist“, so Vorstand Michael Müller abschließend.

Quelle: PM Fraport AG