Fraport AG: Seit 1997 mehr als 39 Millionen Euro in die Umwelt investiert

Werbung

Es sind die kleinen Schritte, die in der Rhein-Main-Region Großes bewirkt haben: Mehr als 1.150 einzelne Projekte zum Schutz von Umwelt, Klima und Artenvielfalt hat die Fraport AG mit dem Umweltfonds finanziell unterstützt. Das ist eine Gesamtinvestition von mehr als 39 Millionen Euro, seitdem der Flughafenbetreiber den Fonds 1997 eingerichtet hatte.

Schwenk in die Tierwelt: Die Haubenlerche wiegt weniger als ein Tennisball. Mit aufgestelltem Kamm reicht der Singvogel nicht einmal so hoch wie eine kleine Wasserflasche. In ganz Westdeutschland ist die Haubenlerche vom Aussterben bedroht. Der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e. V. ist es mit der Unterstützung aus dem Fraport-Umweltfonds gelungen, den Lebensraum der letzten 25 hessischen Brutpaare im Kreis Groß-Gerau zu sichern. Einer von vielen Erfolgen aus der Projektförderung.

Werbung

Besonders jene Vorhaben, die Lebensräume von Tieren und Pflanzen erhalten, sich Klimaschutz oder Artenvielfalt widmen, profitieren von der Fraport-Initiative. Auch umweltpädagogische Projekte unterstützt das Unternehmen: Schülerinnen und Schüler aus mehr als 1.000 Schulklassen im Rhein-Main-Gebiet haben so von Fraport-Pädagogen Spannendes, Erstaunliches und Kurioses über die Umwelt erfahren. Und mit dem Landesportbund Hessen e. V. etwa ist ein Qualitätssiegel für klimaschonendere Sportanlagen entstanden.

„Es stimmt uns traurig, dass wir den Umweltfonds nun auflösen müssen“, betont Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. „Die massiven wirtschaftlichen Folgen aus der Corona-Krise für unser Unternehmen verlangen von uns deutliche Einschnitte und schwere Entscheidungen.“ Die Projektzusagen für dieses Jahr bleiben bestehen. So erhält der Regionalpark Rhein-Main rund 400.000 Euro aus Fraport-Mitteln. Dadurch können 23 unterschiedliche Projekte umgesetzt werden, etwa neue Radwege rund um Trebur. Insgesamt hat Fraport den Regionalpark mit mehr als 18 Millionen Euro unterstützt.

Quelle: PM Fraport AG

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort