FlyPink: Condor ist erneut bei Aktion gegen Brustkrebs dabei

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Zum sechsten Mal in Folge unterstützt Condor die globale Initiative der Luftfahrtindustrie FlyPink, die Organisationen weltweit bei der Vorsorge, Behandlung und Erforschung von Brustkrebs unterstützt. Mit pinken Uniformaccessoires bringen Crewmitglieder ihre Solidarität mit Betroffenen zum Ausdruck und schaffen ein Bewusstsein für die Krankheit.

Claudia Dorrek, Flugbegleiterin bei Condor, nimmt auch in diesem Jahr wieder teil: „Betroffene leiden nicht nur unter den Symptomen, sondern haben verständlicherweise auch Ängste und Sorgen. Mir ist bewusst, dass ich ihnen diese mit der Aktion nicht nehmen kann, aber doch ein Stück weit zeigen „Ihr seid nicht allein, seid stark“. Ich trage mein FlyPink Halstuch für jeden Betroffenen, um Solidarität zu zeigen und mehr Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema und dessen Vorsorge zu lenken.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Condor-Kabinencrews tragen im Oktober rosa Krawatten, Tücher und Anstecknadeln, Cockpitbesatzungen tauschen ihre Schulterklappen mit goldenen gegen solche mit pinken Streifen aus.

Quelle: PM Condor

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.