Flughafenverband ADV wählt neuen Verwaltungsrat

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Der Flughafenverband ADV hat im Rahmen der Jahrestagung seinen Verwaltungsrat für die nächsten drei Jahre neu gewählt. In dem obersten Aufsichtsgremium des Verbandes entsenden insbesondere die Bundesländer und Kommunen ihre Vertreter.

Der ADV-Verwaltungsrat wird auch ab 2017 weiter von Daniela Behrens, Staatssekretärin im niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, geleitet. Ihr Stellvertreter ist Michael Fraas, der die Stadt Nürnberg im ADV-Verwaltungsrat vertritt.

Werbung



„Die deutschen Flughäfen sind wichtige Knotenpunkte für die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland und sie sind Schwungräder für die Wirtschaft in unseren Regionen, denn sie haben einen hohen volkswirtschaftlichen Nutzen. Gleichzeitig setzen die Flughäfen auf ein gutes Miteinander mit ihren Nachbarn und auf die Akzeptanz der Menschen in ihrem Umland. Fluglärm wird unter allen Verkehrsträgern als besonders Belastend wahrgenommen. Deswegen ist der Dialog mit allen Interessierten wichtig. Gemeinsam wollen wir des Weiteren den Austausch zwischen Behörden, Ländervertretern und den Flughäfen intensivieren“, erklärt Daniela Behrens.

Seit fast sieben Jahrzenten gehören dem ADV-Verwaltungsrat Vertreter der Bundesländer, der Kommunen, der Industrie- und Handelskammern, des Deutschen Städtetages sowie zahlreicher öffentlicher Körperschaften an. Alle relevanten Fragestellungen der Flughafen-politik kommen hier zur Sprache.

„Entscheidend für die deutschen Flughäfen ist und bleibt der enge fachliche Austausch mit den Verantwortlichen in der EU, auf Bundesebene und in den Ländern, der jetzt und in Zukunft durch die ADV gewährleistet wird“, erklärt Ralph Beisel.

Quelle: PM ADV

Schlagwörter: