Flughafen Zürich: 28.000 Besucher beim ersten „Zauberpark“ gezählt

Werbung
Flughafen Zürich – Foto: Bildarchiv Flughafen Zürich

Vom 25. November bis 12. Dezember 2021 fand im Flughafenpark Zürich erstmals das Musik- und Lichtfestival Zauberpark statt. Rund 28.000 Besucherinnen und Besucher wurden während 18 Tagen im Zauberpark begrüsst. Presenting Partner des Zauberparks war die die Zürcher Kantonalbank.

Vom 25. November bis 12. Dezember 2021 verwandelte sich der Flughafenpark im Circle in ein Festivalgelände unter freiem Himmel. Während 18 Tagen wurden täglich Top-Stars aus der Schweizer Musikszene sowie Kinder Acts auf der grossen Bühne begrüsst. Lichtinstallationen entlang des Panoramawegs verwandelten den Park für die Besucherinnen und Besucher in eine magische Welt und diverse Gastronomen sorgten im Genussdorf für das leibliche Wohl. Der Zauberpark ist ein Erlebnis für Gross und Klein, für Familien und Freunde, Musikfans und Kulturinteressierte sowie der ideale Ort für Adventsapéros und Weihnachtsfeiern.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Giancarlo Pallioppi, OK-Präsident und Mitinitiant des Zauberwalds Lenzerheide: «Wir sind sehr zufrieden mit der ersten Durchführung vom Zauberpark. Trotz Pandemie, Absage einiger Firmenevents und leider überwiegend schlechtem Wetter mit Regen und teilweise Schnee, haben rund 28.000 Besucherinnen und Besucher den Zauberpark besucht und waren begeistert. Wir sind überzeugt, dass das Zusammenspiel von Musik, Lichtkunst und Kulinarik in einmaliger Atmosphäre weiterhin Erfolg haben wird und freuen uns bereits riesig auf die Ausgabe 2022.»

Manuela Staub, Head Corporate Communication Flughafen Zürich AG: «Wir sind sehr glücklich, konnte der Zauberpark trotz Pandemie erstmals stattfinden. Das Feedback unserer Gäste ist rundum positiv. Unser Ziel, dem Publikum ein Erlebnis zu bieten, das in den Herzen der Besucherinnen und Besucher zu einer bleibenden Erinnerung wird, haben wir auf jeden Fall erreicht.»

Quelle: PM Flughafen Zürich