Flughafen Zürich: 1,9 Mio. Passagiere im Mai 2022 – Ansturm im Sommer erwartet

Werbung
Flughafen Zürich – Foto: Bildarchiv Flughafen Zürich

Im Mai 2022 sind 1.940.373 Passagiere über den Flughafen Zürich geflogen. Das entspricht einer Vervierfachung gegenüber derselben Periode des Vorjahres. Gegenüber Mai 2019 liegen die Passagierzahlen im Berichtsmonat bei 71%.

Die Anzahl Lokalpassagiere lag im Mai 2022 bei 1.420.943. Der Anteil der Umsteigepassagiere betrug 26% was 510.328 Passagieren entspricht.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die Anzahl Flugbewegungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 152% auf 20.237 Starts oder Landungen. Der Monatsvergleich zeigt, dass die Flugbewegungen 83% des Niveaus von 2019 betragen. Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug lag mit 120 Fluggästen 30% über dem Vorjahreswert. Die Sitzplatzauslastung ist im Berichtsmonat im Vergleich zum Vorjahresmonat um 20 Prozentpunkte auf 74% gestiegen.

Insgesamt wurden am Flughafen Zürich im Mai 35.521 Tonnen Fracht abgewickelt. Das entspricht einer Zunahme von 6% gegenüber dem Vorjahresmonat. Verglichen mit Mai 2019 wurde 7% weniger Fracht abgewickelt.

Vorbereitung auf die Sommerferien

„Aufgrund der Prognosen werden die Passagierzahlen am Flughafen Zürich in den Sommerferien weiter ansteigen im Vergleich zum Frühling 2022. Viele Länder haben ihre pandemiebedingten Reiserestriktionen aufgehoben, die Reiselust bei den Passagieren kehrt zurück. Am Flughafen Zürich sind wir auf die Reisezeit im Sommer vorbereitet. Es ist grundsätzlich genügend Personal im Einsatz, um das erwartete Flugvolumen abwickeln zu können“, teilt der Airport mit.

„Trotzdem kann es während der Hauptverkehrszeiten an Spitzentagen zu Wartezeiten kommen. Die Passagiere können aktiv mithelfen, die Wartezeiten zu verkürzen. Wir empfehlen, bis zu drei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein und sich gut auf die Reise vorzubereiten. Dazu gehört, sich frühzeitig über die geltenden Bestimmungen im Zielland zu informieren und die nötigen Dokumente am Check-in bereitzuhalten. Es empfiehlt sich auch, das Vorabend- oder Online-Check-in zu nutzen und die Regeln zu befolgen, was ins Gepäck darf und was nicht. Wer mit wenig Handgepäck reist, verkürzt zudem den Prozess an der Sicherheitskontrolle.“

Quelle: PM Flughafen Zürich

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.