Flughafen Stuttgart veröffentlicht Fliegen und Klimaschutz-Bericht 2019

Werbung

In ihrem frisch erschienenen Integrierten Report legt die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) die wichtigsten Entwicklungen, Daten und Fakten zum vergangenen Geschäftsjahr offen. Dass 2019 die Klimakrise im Mittelpunkt des öffentlichen Diskurses stand, spiegelt sich im Berichtstitel „Fliegen und Klimaschutz“ wider. Der Landesairport zeigt im Bericht, was er dafür tut, dass sich Reisen mit dem Flugzeug und der Kampf gegen die Erderwärmung künftig miteinander vereinbaren lassen.

„Der Flughafen Stuttgart wird sich auch in Krisenzeiten weiter mit aller Kraft für Klimaschutz im Luftverkehr einsetzen. Unserem Leitgedanken, als fairport STR einer der nachhaltigsten und leistungsstärksten Flughäfen in Europa zu werden, bleiben wir damit treu“, sagt Walter Schoefer, Sprecher der FSG-Geschäftsführung. Obwohl die Nachfrage nach Flugreisen ab und nach Stuttgart bis Ende 2019 stieg, gelang es dem Landesairport, seine direkten Emissionen weiter zu senken. Seit 1990 hat er diese bereits um 33 Prozent verringert. Diese Entwicklung ist der Weg zum Ziel, den Flughafen Stuttgart bis Mitte des Jahrhunderts klimaneutral zu betreiben.

Werbung

Der Report steht auf der Website des Flughafens unter stuttgart-airport .com zum Download bereit. Auf 103 Seiten können Interessierte nachlesen, welche Fortschritte die Nachhaltigkeitsprojekte des Flughafens 2019 gemacht haben, und welche Ziele sich der Airport nach der Zäsur im Luftverkehr in diesem Jahr gesetzt hat. Seit 2017 veröffentlicht die Flughafengesellschaft jährlich einen integrierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht. Sowohl ihre finanzielle Entwicklung als auch ihre ökologische und soziale Leistung macht die FSG darin für alle Stakeholder transparent.

Quelle: PM Flughafen Stuttgart

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort