Flughafen Stuttgart meldet: Auch an Tag zwei des Pilotenstreiks läuft es ruhig

Werbung
Flughafen Stuttgart – Blick auf das Vorfeld. Foto: Bildarchiv Flughafen Stuttgart

Auch Tag zwei des dreitägigen Pilotenstreiks von Germanwings und Lufthansa verläuft am Flughafen Stuttgart wie erwartet. Von 272 geplanten Flugbewegungen wurden 89 abgesagt. In den Terminals kommt es kaum zu Nachfragen, auch die Zahl der Anrufe von Reisenden bei der Telefonzentrale des Flughafens hat sich normalisiert.

Insgesamt rechnet der Flughafen Stuttgart mit etwa einem Drittel weniger Flugbewegungen an den Streiktagen und zwischen 25.000 bis 30.000 weniger Fluggästen. Am Freitag, 4.4., werden 95 Absagen von ursprünglich geplanten 300 Flugbewegungen erwartet.

Werbung



Eine aktuelle Übersicht über die Auswirkungen des Pilotenstreiks haben Germanwings und Lufthansa auf ihren Internetseiten veröffentlicht. Die Listen sind vorläufig, sie können sich noch ändern. Passagiere werden gebeten, sich auf diesen Internetseiten oder bei ihrem Reiseveranstalter zu informieren, ob ihre Germanwings- oder Lufthansaflüge vom Streik betroffen sind. Informationen gibt es auch beim Callcenter von Germanwings und der Lufthansa Hotline.

Der Streik betrifft in Stuttgart ausschließlich Germanwings und Lufthansa, alle anderen Gesellschaften fliegen nach derzeitigem Stand planmäßig. Nicht betroffen sind nach Lufthansa-Angaben auch die anderen Gesellschaften der Lufthansa-Group (Swiss, Austrian Airlines, Air Dolomiti und Eurowings).

Quelle: PM Flughafen Stuttgart