Flughafen Paderborn/Lippstadt: Prognose deutlich übertroffen – mehr als 500.000 Passagiere in 2022

Werbung
Foto: Marco Zaremba / airportzentrale.de

Ein rasantes Wachstum hat der Flughafen Paderborn/Lippstadt im Jahr 2022 hingelegt. Die erste Prognose von 200.000 Fluggästen vom Januar 2022 hat der Airport dank intensiver Aufbau- und Vertriebsarbeit sowie günstiger Rahmenbedingungen durch das Abebben der Corona-Pandemie deutlich übertroffen. Am 31. Dezember 2022 verbuchte der Airport für das abgelaufene Jahr exakt 502.629 Passagiere (Vorjahr: 129.292).

„Unter der neuen Geschäftsführung ist es mit einem hochmotivierten Team erstaunlich schnell gelungen, den Flughafen wieder zu einem sehr attraktiven Standort zu machen. Auch zukünftig haben wir die Erfüllung der Verkehrsbedarfe aus der Region im Visier. Dabei richten wir den Blick über den reinen Flugverkehr hinaus. Mit dem Innovationsflughafen haben wir ein Projekt initiiert, das unseren Flughafen auch im überregionalen und internationalen Kontext noch relevanter machen wird“, zog der Aufsichtsratsvorsitzende Christoph Rüther auf der Jahrespressekonferenz ein überaus positives Fazit.

Werbung



Bereits im zweiten Halbjahr 2021 konnte der Flughafen Paderborn/Lippstadt einen spürbaren Aufwind verzeichnen. Das Jahr 2022 hat die Planungen deutlich übertroffen und bereits die in der Mittelfrist-Planung erst für das Jahr 2023 vorgesehenen Zahlen gebracht. Mit 38.035 Flugbewegungen (Vorjahr: 32.836) konnte der Flughafen seine Relevanz für die Wirtschaft in der Region ebenfalls weiter ausbauen.

Insbesondere in der Touristik legte der Flughafen Paderborn/Lippstadt deutlich zu. Gegenüber dem Vorjahr erreichte der Airport mit 502.620 Passagieren fast eine Vervierfachung der Fluggast-Zahlen. „Wir freuen uns sehr, dass wir den positiven Trend aus dem Jahr 2021 verstetigen und dynamisch weiterentwickeln konnten. Der starke Aufschwung geht auch auf neue Ziele zurück, die wir durch die Einwerbung neuer Fluggesellschaften und Reiseveranstalter erreicht haben“, erläutert Geschäftsführer Roland Hüser.

Auch bei den individuellen Geschäftsreisen konnte der Airport weiter zulegen. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Anzahl der Flugbewegungen in diesem bedeutenden Segment für die überwiegend mittelständische Wirtschaft der Region von 2.155 auf 2.624 Flugbewegungen, was einem bemerkenswerten Zuwachs von 21,8 Prozent entspricht.

Für das Jahr 2023 behält der Flughafen Paderborn/Lippstadt seine ursprüngliche Planung bei. So will er erneut mehr als 500.000 Fluggäste verzeichnen und die Anzahl der Flugbewegungen bei über 35.000 stabilisieren. In der Touristik ergeben sich auch durch die neuen Partner Ryanair, DER SCHMIDT und Lohmann Reisen weitere attraktive Flugziele: Alicante, Burgas, Djerba, Malaga, Rom, Sardinien, Sizilien und Venedig.

Konsequent verfolgt der Airport zudem seine Aktivitäten bei der Etablierung als Innovationsflughafen für Landside, Airside und Terminal Operations. Neben der Vernetzung von prominenten und regionalen Akteuren geht es dabei um die Umsetzung von neuartigen Anwendungen. Hierzu laufen bereits drei Projekte, die vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen mit mehr als 17 Millionen Euro gefördert werden.

Quelle: PM Flughafen Paderborn/Lippstadt

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.