Flughafen München – Tochter betreibt neues Terminal in New Jersey

Werbung

Jetzt ist es soweit: Die offizielle Zeremonie zur Ankündigung der bevorstehenden Eröffnung des neuen Terminal A am Newark Liberty International Airport im US Staat New Jersey markiert einen markanten Meilenstein in der fünfjährigen Firmengeschichte der weltweit agierenden Munich Airport International GmbH (MAI), einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Flughafen München GmbH.

Im Auftrag der Port Authority of New York and New Jersey (PANYNJ) wird die von der MAI eigens gegründete Munich Airport NJ LLC den Betrieb des neuen Terminal A am Flughafen Newark übernehmen. Dies umfasst die Verantwortung für den operativen Betrieb, die technische Instandhaltung des Terminals und das Management der Einzelhandels- und Gastronomieflächen.

Werbung



Das neue Terminal A am Newark Airport ist mit einer Gesamtfläche von rund 93.000 m² und einer Kapazität von bis zu 14 Mio. Passagieren jährlich eines der größten Infrastrukturprojekte im US-Bundesstaat New Jersey. Das neue Flughafenterminal wird neue Standards in der US-amerikanischen und globalen Flughafenlandschaft setzen. „Die Port Authority NYNJ hat gemeinsam mit dem Flughafen München eine Infrastruktur geschaffen, die mit modernster Technologie und effizienten Prozessen ein einzigartiges Passagiererlebnis bietet und ein neuer Maßstab für die gesamte amerikanische Flughafenindustrie sein wird“, freut sich Jost Lammers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH.

Nach dem Vorbild des Premium Drehkreuzes München soll auch das neue Terminal A in Newark den Passagieren ein 5-Sterne Flughafenerlebnis bieten. Im Vordergrund stehen hierbei die faszinierenden Merkmale des Bundesstaates New Jersey. Als Vorreiter in den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Kultur liefert der Bundesstaat New Jersey Inspirationen für Design, Gestaltung und das kommerzielle Angebot im neuen Terminal. Das Konzept namens ‚Journey of Surprises‘ integriert sämtliche Retailflächen und Terminalbereiche in einer faszinierenden ‚Digital Journey‘: innovative, digitale Elemente, regionale Kunstinstallationen, regionale sowie globale Gastronomieangebote und perfekt in Szene gesetztes Mobiliar machen die Reise in Terminal A zu einem besonderen Erlebnis.

Rund 100 Mitarbeiter der MAI aus 30 Nationen sind vor Ort in Newark tätig und betreiben schon seit drei Jahren das bisherige bestehende Terminal A. Alle Mitarbeiter freuen sich nach dreijähriger Vorbereitung auf die Eröffnung des Terminals.
“Management Verträge wie in Newark sind ein wichtiger Baustein für das erfolgreiche Wachstum der MAI und stärken unsere internationale Präsenz“, bekräftigt Dr. Lutz Weisser, Managing Director Munich Airport International GmbH.

In den vergangenen Jahren hat sich die MAI von einem führenden Anbieter von Inbetriebnahmen und Umzügen von Flughafeninfrastruktur (ORAT – Operational Readiness and Airport Transfer) zu einem global tätigen Flughafenbetreiber entwickelt. Mit weltweit rund 180 hochqualifizierten Expert:innen konnten bis heute über 125 Projekte in mehr als 45 Ländern erfolgreich durchgeführt werden. MAI bietet Best-Practice-Lösungen für den gesamten Lebenszyklus eines Flughafens inklusive maßgeschneiderte Schulungsprogramme und integriertes Flughafenmanagement.

Quelle: PM Flughafen München

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.