Flughafen München: Nordeuropa-Strecken im Sommer 2024

Werbung
Foto: Flughafen München GmbH

Abwechslungsreiche Naturlandschaften, von Fjorden, über Seen und Wälder bis hin zu Geysiren, sowie lebendige Hauptstädte mit facettenreicher Architektur und innovativer Gastronomie – all das bieten die nordeuropäischen Länder. 232 wöchentliche Flüge zu 13 Zielen in Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden stehen auf dem Sommerflugplan des Münchner Airports. Damit liegt das Flugangebot zu den acht nordischen Staaten mit 16 Prozent über dem Niveau des Sommers 2023 und ist somit das umfangreichste Streckennetz des Münchner Flughafens nach Nordeuropa, das jemals zur Verfügung stand.

In das isländische Keflavik wird Icelandair während des Sommerflugplans zwölf wöchentliche Verbindungen anbieten und damit die Hauptstadt Reykjavik noch besser an München anbinden.
In Norwegen führt Lufthansa eine neue Verbindung ein und erhöht auch die Frequenzen bestehender Routen. Ab dem 28. April geht es erstmals zweimal wöchentlich nach Trondheim. Die Strecke nach Bergen wird ab dem 2. April statt einmal wöchentlich dann täglich bedient. Zudem stockt Lufthansa die Anzahl der Flüge nach Oslo um fünf weitere Verbindungen pro Woche auf. Bereits seit Januar fliegt die norwegische Fluggesellschaft Wideroe zweimal wöchentlich nach Bergen.

Stockholm wird von der Lufthansa 35 mal pro Woche angeflogen. Das Angebot ergänzt Norwegian Airlines mit zwei wöchentlichen Verbindungen in Schwedens Hauptstadt. Zusätzliche geht es drei Mal täglich mit Lufthansa nach Göteborg.

Ebenfalls 35 mal pro Woche geht es mit Lufthansa nach Kopenhagen. Die Star Alliance Schwester SAS bietet sieben wöchentliche Dienste in die Hauptstadt Dänemarks an und auch Norwegian Airlines fliegt die Strecke drei Mal pro Woche. Auch die Heimatstadt der berühmten Lego-Steine, Billund, kann man mit Lufthansa 13 Mal pro Woche erreichen.

Finnair erweitert sein Angebot von und nach Helsinki und setzt bei den Flügen am Morgen einen Airbus A350-900 ein. Dies bedeutet eine Angebotsausweitung von etwa 100 zusätzlichen Sitzen pro Flug an den Tagen Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag. Lufthansa setzt seine zwei wöchentlichen Flüge nach Oulu fort. Die größte nordfinnische Stadt wurde erstmals im Winterflugplan 2023/2024 mit München verbunden.

Die lettische Air Baltic erhöht ihre Frequenz mit insgesamt 21 wöchentlichen Flügen zu den Hauptstädten des Baltikums – Riga, Tallinn und Vilnius. Mit einer Frequenz von zwölf wöchentlichen Flügen geht es nach Riga und drei Mal wöchentlich nach Tallinn. Vilnius wird zwei Mal mehr, also sechs Mal angeflogen. Lufthansa ergänzt das Angebot mit einer Aufstockung um drei weitere, und somit sieben wöchentlichen Flügen nach Tallinn.

Dieses breite Flugangebot des Münchner Premium-Drehkreuzes bringt den Passagieren noch mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten für ihre Reisen in die nordischen Länder.

Quelle: PM Flughafen München

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.