Flughafen München: 33 junge Menschen starten ins Berufsleben

Werbung

Insgesamt 20 Berufsanfänger:innen beginnen heute (01.09.2021) ihre IHK-Ausbildung bei der
FMG (Flughafen München) als Fachkräfte für Schutz und Sicherheit, Mechatroniker:innen, Werkfeuerwehrleute, Immobilienkaufleute sowie Kaufleute für Büromanagement.

13 weitere Nachwuchskräfte starten ihr Studium in den dualen Studiengängen Elektro- und Informationstechnik,Immobilienwirtschaft, Informatik, Luftverkehrsmanagement und Wirtschaftsinformatik.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Erstmals bekommt jeder Newcomer vom ersten Tag an für die gesamte Dauer seiner Ausbildung bzw. seines Studiums einen eigenen Laptop von der FMG gestellt.

Begrüßt wurden die Neuankömmlinge vom Leiter des Konzernbereichs Personal, Dr. Robert Scharpf, der Leiterin der Konzernausbildung, Theresa Fleidl, dem Ausbildungsleiter Gerhard Holuba sowie dem Vorsitzenden des Betriebsrates, Johann Bachmayer. Bei der Begrüßung der neuen Crewmitglieder hob Personalchef Scharpf den hohen Ausbildungsstandard der Flughafengesellschaft hervor, der den neuen Auszubildenden und Studierenden geboten wird. Dies wurde auch heuer durch die jährliche Untersuchung der Zeitschrift Focus Money bestätigt: In einem bundesweiten Vergleich wurde der Flughafen München dabei erneut als Branchensieger unter den deutschen Airports in den Kreis der besten Ausbildungsbetriebe des Landes gewählt.

Wer seine berufliche Karriere am Münchner Airport im kommenden Jahr starten möchte, kann sich noch bis zum 15. Oktober 2021 bei der FMG online bewerben.

Quelle: PM Flughafen München

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.