Flughafen Lübeck: Eine Woche lang übernehmen die Schafe und Ziegen

Werbung
Foto: Flughafen Lübeck

Es nützt und scheint zu munden: 350 Schafe, 260 Lämmer und 30 Ziegen sind als fröhlich blökende Truppe wieder mit großem Appetit dabei, Traubenkirsche, Faulbaum, Weiden und Erlen an der Innenseite des Flughafenzaunes zu stutzen.

Die Schafe und Ziegen des Landschaftspflegevereins Dummersdorfer Ufer e.V. befinden sich derzeit  im Südosten des Flughafengeländes.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

„Wir Schäfer sind seit Menschengedenken in der Tierhaltung alternativlos“, weiß Christian Sahm. „Wir sind flexibel, halten alte Rassen in tiergerechter und wohl einzigartig transparenter Haltungsform.“ Zu sehen ist der erfahrene Schäfer normalerweise von April bis Oktober in der Grönauer Heide. Die gemischte Herde liebt auch in der Natur das Gemischte: Die Schafen bevorzugen Faserarmes, die Ziegen faserreiche Rinden und Blattwerk. Dieser Speiseplan ist mitverantwortlich für den für alle Seiten erfolgreichen Testlauf im letzten Jahr. „Die Testphase hat gezeigt, dass der Verbiss der Gehölze ausreicht, so dass wir uns freuen, die aufkommenden Gehölze auf diese leise und umweltfreundliche Art im Zaum halten zu können“, erläutert Dipl.-Ing. Ingo Fehr, Leiter des Bereichs Umwelt am Flughafen Lübeck. Dieses Mal sind die Paarhufer von abends bis früh morgens für eine ganze Woche lang am Flughafen.
Initiiert wurde die Aktion durch den Landschaftspflegeverein in Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde der Hansestadt Lübeck. Der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e.V. steht für den praktischen Naturschutz vor Ort sowie für die Umweltbildung in den holsteinischen und mecklenburgischen Schutzgebieten an der Untertrave. Ein Blick auf die Internetseite des Vereins zeigt die unterschiedlichen Projekte bis hin zu Möglichkeiten für Groß und Klein, die Natur zu erleben.

Quelle: PM Flughafen Lübeck