Flughafen Leipzig/Halle und Flughafen Dresden: Winterflugplan 2021/2022

Werbung

Am Sonntag, 31. Oktober 2021, beginnt an den mitteldeutschen Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle der Winter. Ein neuer Flugplan tritt in Kraft. Insgesamt bieten die Airlines und Reiseveranstalter Direktflüge in 14 Länder an. Neue Flugangebote gibt es von Dresden nach London. Ab Leipzig/Halle geht es nonstop nach Paris. Der Winterflugplan ist bis zum 26. März 2022 gültig.

Konrad Best, Leiter Business Development und Strategie: „Die Airlines bieten sowohl in Dresden als auch in Leipzig/Halle wieder ein breites Angebot touristischer Ziele und außerdem Verbindungen zu mehreren deutschen und europäischen Hubs. Das ist ein erfreuliches Signal an die Region Mitteldeutschland.“

Werbung



Fliegen ab Leipzig/Halle

Am Flughafen Leipzig/Halle starten 16 Airlines zu 15 Zielen in acht Ländern.

Neu im Winterflugplan:

Die spanische Airline Vueling hebt ab dem 2. November nach Paris ab. Die Linienflüge nach Paris Orly werden zweimal wöchentlich, jeweils dienstags und samstags, angeboten.

Sonnenziele nonstop

Mit Hurghada, Marsa Alam und Sharm el Sheikh stehen Direktflüge zu drei beliebten Sonnenzielen in Ägypten zur Auswahl.

Auf den Kanaren werden Gran Canaria (Las Palmas), Fuerteventura und Teneriffa ab Leipzig/Halle direkt angesteuert.

Weiterhin stehen auf der Abflugtafel: Heraklion, Palma de Mallorca und Funchal (Madeira).
Flüge nach Antalya bieten sechs verschiedene Airlines ab Leipzig/Halle an. Die beliebte türkische Urlaubs-Destination ist damit täglich erreichbar.

Anbindung an internationale Drehkreuze
Innerdeutsch sind drei Ziele ab Leipzig/Halle direkt erreichbar. Lufthansa steuert Frankfurt und München jeweils zweimal täglich an. Eurowings fliegt achtmal pro Woche nach Düsseldorf.

Flüge zu europäischen Metropolen
Das Angebot an europäischen Städteverbindungen umfasst Flüge mit Austrian Airlines nach Wien (bis zu 10 Flüge pro Woche) und Paris mit Vueling (zweimal wöchentlich).

Fliegen ab Dresden
Am Flughafen Dresden starten sieben Fluggesellschaften zu 13 Zielen in sieben Ländern.

Neu im Winterflugplan:
Ryanair fliegt ab 2. Dezember nach London Stansted. Die irische Low-Cost-Airline hebt dienstags, donnerstags und samstags in Dresden ab.

Sonnenhungrige haben die Wahl zwischen Flügen auf die Kanaren Gran Canaria (Las Palmas), Fuerteventura und Teneriffa sowie nach Hurghada in Ägypten. Zudem stehen Palma de Mallorca und Antalya auf der Abflugtafel.

Innerhalb Deutschlands werden voraussichtlich vier Ziele angeflogen. Lufthansa verbindet Dresden jeweils bis zu dreimal täglich mit den Drehkreuzen Frankfurt und bis zu zweimal täglich mit München.
Die Lufthansa-Tochter Eurowings verknüpft die Dresdner Region mit Düsseldorf (bis zu elfmal pro Woche) und Stuttgart (bis zu sechs wöchentliche Flüge).

Anbindung an europäische Metropolen
Auch an wichtige europäische Drehkreuze ist die sächsische Landeshauptstadt angebunden. KLM bietet fünf wöchentliche Flüge zum Flughafen Schiphol in Amsterdam. Die Lufthansa-Tochter SWISS startet bis zu viermal pro Woche nach Zürich.

Infolge der Pandemie passen Airlines und Reiseveranstalter ihre Angebote kontinuierlich an. Kurzfristige Änderungen im Flugplan sind daher möglich, teilen beide Airports mit.

Quelle: PM Mitteldeutsche Flughafen AG