Flughafen Köln/Bonn: Sanierung von Rollweg Bravo startet – Bauarbeiten werden bis 2025 andauern

Werbung
Foto: Flughafen Köln/Bonn – Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Das umfangreiche Sanierungsprogramm der flugbetrieblichen Infrastruktur am Flughafen Köln/Bonn geht in die nächste Runde. Nachdem 2019/2020 zunächst der südliche, weniger genutzte Bereich von Rollweg Bravo umfangreich saniert wurde, folgt nun eine besondere Herausforderung.

Ab dem 2. November 2021 werden die nördlichen Abschnitte des Rollwegs, die sich in unmittelbarer Nähe zu den Fracht- und Passagiervorfeldern befinden und für die Passagierflugzeuge die Verbindung zwischen Vorfeld und großer Startbahn darstellen, in Betonbauweise saniert. Die zu sanierende Fläche wurde in enger Abstimmung zwischen Tiefbau, Flugbetrieb und der Deutschen Flugsicherung in fünf Bauabschnitte unterteilt, der Verkehr wird jeweils am Baufeld vorbeigeführt.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Im Zuge der Baumaßnahme, die voraussichtlich bis Ende 2025 dauert, werden rund 110.000 m2 Bestandsfläche abgebrochen und neu aufgebaut. Zudem werden die Schlitzrinnen erneuert, das Entwässerungssystem erweitert sowie die Befeuerung auf LED umgestellt.

Quelle: PM Flughafen Köln/Bonn

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.