Flughafen Innsbruck erstattet Anzeige – Schriftzug am Ende der Piste entdeckt

Werbung
Foto: Flughafen Innsbruck / Daniel Rinner

Am Sonntag, den 19. November, wurde eine private Luftaufnahme eines in Innsbruck ansässigen Piloten dem Flughafen übermittelt. Auf dieser Luftaufnahme war unscharf der Schriftzug „BAN PRIVATE JETS“ am westlichen Ende der Piste erkennbar. Eine umgehend durchgeführte Kontrolle vor Ort ergab unkenntliche Reste eines weißen Farbmittels am betroffenen Pistenende.

Im Zuge der regelmäßig mit normalen Fahrzeugen stattfindenden Pistenkontrollen konnte der Schriftzug vorher nicht festgestellt werden, da die Erkennbarkeit durch die Nässe auf der Piste beeinträchtigt und der Schriftzug vom Boden aus gar nicht lesbar war. Der Flughafen wird heute diesen Vorgang zur Anzeige bringen. Zudem wird aktuell ausgewertet, ob der genaue Hergang auf den Überwachungskameras aufgezeichnet wurde. Der Flugbetrieb war zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt.

Quelle: PM Flughafen Innsbruck

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.