Flughafen Hamburg: Start- und Landebahn Norderstedt/Alsterdorf wird für eine Woche gesperrt

Werbung

Auch in diesem Jahr führt Hamburg Airport die notwendigen jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start- und Landebahnen durch. Die Arbeiten an der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) konnten im Juni bereits früher als geplant erfolgreich abgeschlossen werden. Auch die Bahn 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) wird kürzer als ursprünglich geplant außer Betrieb genommen – lediglich von Mittwoch, 2. September, bis einschließlich Mittwoch, 9. September 2020, dauern die Wartungsarbeiten. Während dieser Zeit wickelt der Flughafen den Flugbetrieb über die Piste 05/23 (Niendorf/Langenhorn) ab.

Aufgrund der Corona-Krise und dem dadurch verminderten Flugbetrieb konnten einige Wartungsarbeiten in diesem Jahr bereits durchgeführt werden. Dadurch verkürzt sich die Sperrzeit der Landebahn Norderstedt/Alsterdorf von ursprünglich geplanten zwei Wochen auf eine Woche. Zu den Arbeiten an den Pisten gehören unter anderem die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, das Spülen der Siel-Leitungen, die Erneuerung der Markierungen sowie der Austausch und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung. Diese jährlichen Maßnahmen sind notwendig, um einen kontinuierlich sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten.

Werbung

Während der Wartung und Instandhaltung der Start- und Landebahn 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) wird es zeitweise zu mehr Flügen über die Bereiche Niendorf/Langenhorn kommen. Hamburg Airport bittet um Verständnis für die Maßnahmen und die daraus resultierende, vorübergehende Nutzungsänderung der Start- und Landebahnen.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort