Flughafen Hamburg: Sommerflugplan 2021 bekommt ein Griechenland-Update

Werbung
Foto: Simon Pannock

Nach Start des Sommerflugplans bauen die Fluggesellschaften ihr Angebot ab Hamburg weiter aus: Klarer Favorit ist dabei Griechenland. Damit reagieren die Fluggesellschaften auf die gestiegene Nachfrage – schon im Sommer 2020 gehörte Kreta zu den beliebtesten Zielen. Aktuell sind in diesem Sommer bis zu 47 wöchentliche Flüge in Richtung Griechenland geplant. Zusammengenommen haben die Fluggesellschaften Eurowings, Condor und Aegean Airlines ihr Angebot im Vergleich zum Sommerflugplan 2020 um 80 Prozent ausgeweitet. Sowohl am Hamburg Airport als auch in den Flugzeugen gelten weiterhin klare Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Wer zurück nach Deutschland fliegen möchte, darf aktuell nur mit einem negativen Corona-Testergebnis an Bord.

Neben Traumzielen wie Korfu, Kos und Rhodos werden im Sommer nun auch Santorin und Mykonos direkt ab Hamburg erreichbar sein. Zudem haben die Fluggesellschaften auch ganz neue griechische Ziele in das Hamburger Streckennetz aufgenommen. Mit Kalamata am Messenischen Golf, Chania an der Nordwestküste der Insel Kreta und Preveza steuert Condor gleich drei Hafenstädte an, die mit ihren Sehenswürdigkeiten und traumhaften Sandstränden zum Entspannen und Entdecken einladen. Ergänzt wird das Angebot um die griechische Insel Samos im Ägäischen Meer und die Insel Zakynthos. Alle Verbindungen werden einmal pro Woche angeflogen. Auch Eurowings hat sein Angebot Richtung Griechenland deutlich ausgeweitet: So wird Heraklion als die Hauptstadt der besonders beliebten Urlaubsinsel Kreta in den kommenden Wochen sogar einmal täglich angeflogen. Aegean Airlines und Sky Express ergänzen das Griechenland-Angebot. Aegean Airlines fliegt dreimal pro Woche nach Thessaloniki und vier mal wöchentlich nach Athen.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die Entwicklung des Flugangebots ist nach wie vor sehr stark abhängig von den Reisebeschränkungen und der Nachfrage. Aktuell verzeichnet der Hamburger Flughafen rund 36 Starts und 36 Landungen pro Tag. Voraussichtlich ab Mitte Mai werden die Fluggesellschaften ihr Angebot weiter aufstocken. Der Sommerflugplan gilt bis zum 31. Oktober 2021.

Alle Reiserückkehrer dürfen nur mit negativem Test an Bord
Bis zunächst 12. Mai 2021 gilt eine Testpflicht für alle Reiserückkehrer aus dem Ausland: Alle Personen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen möchten, müssen der Fluggesellschaft vor dem Abflug – noch im Urlaubsland – einen negativen Corona-Test vorlegen. Ohne das negative Test-Ergebnis dürfen sie nicht befördert werden. Zuvor galt die Testpflicht nur für Rückkehrer aus Risikogebieten.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.