Flughafen Hamburg: Neue Podcast-Folge mit Airport-Chef Michael Eggenschwiler

Werbung

Unter dem Namen „Auf einen Tomatensaft mit …“ veröffentlicht Hamburg Airport alle drei Wochen eine neue Podcast-Folge. Die Gäste teilen ihre Erfahrungen rund um die Themen Reisen, Flugverkehr und Luftfahrt. Der Gast der zehnten Folge ist Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport: Der gebürtige Schweizer und Wahl-Hamburger ist seit über 40 Jahren in der Luftfahrtbranche tätig, er führt seit 17 Jahren den Hamburger Flughafen und verrät im Podcast seine persönlichen Erfahrungen und wie das Airport-Team diese Krise meistert.

Jeder Podcast beginnt mit der Frage: „Möchten Sie einen Tomatensaft trinken?“. Seit der Auftaktfolge hat Moderator Florian Zastrow neun Gäste auf einen Tomatensaft eingeladen – von Flughafenpastor Björn Kranefuß über Christoph Kessel von KLM – der ältesten Fluggesellschaft der Welt – bis hin zu Timo Soyke, dem Planespotter. So unterschiedlich die Gäste auch sein mögen, so teilen sie doch eine Leidenschaft: die Luftfahrt.

Werbung

Der Gast der letzten Folge des Jahres ist Michael Eggenschwiler: Der 62-jährige Aviation-Manager ist seit 17 Jahren Geschäftsführer am Hamburg Airport. Im Podcast-Gespräch blickt er auf das bisher schwerste Jahr seiner beruflichen Laufbahn zurück und berichtet sehr persönlich von Themen, die noch vor wenigen Monaten an Norddeutschlands größtem Flughafen undenkbar gewesen wären: Kurzarbeit, leere Terminals und hohe Verluste. Er erklärt, warum die Luftfahrt wichtiger denn je ist: „Es landeten immer wieder Frachtflüge mit medizinischen Geräten und Zubehör hier bei uns. Damit leistet die Luftfracht einen wichtigen Beitrag bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie“, so Michael Eggenschwiler.

Ob im Home-Office vor der Kamera oder am Infoschalter bei den Passagieren – die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen lächeln, bleiben optimistisch. „Das Lächeln, das wir als Markenzeichen haben. Darüber freue ich mich, wenn ich im Terminal oder in einer Videokonferenz bin“, sagt Michael Eggenschwiler. „Ich spüre den Zusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung der Hamburg Airport Family.“

Auch in Krisenzeiten führt der Weg nach vorne: Michael Eggenschwiler zeigt auf, wie Hamburg Airport sich für den Flugverkehr der nächsten Jahrzehnte rüstet und wirft einen Blick in das kommende Jahr: Bis Ende 2021 will der Hamburger Flughafen am Boden CO2-neutral wirtschaften. „Mehr als 80 Prozent unserer Fahrzeugflotte sind bereits mit alternativen Antrieben unterwegs“, erklärt Michael Eggenschwiler und beschreibt auch, wie es auf dem Vorfeld in Zukunft aussehen könnte: mehr kleinere, hocheffiziente Flugzeuge statt großer Jumbos.

Hier ist der Podcast zu hören:
Alle Hamburg Airport Podcasts „Auf einen Tomatensaft mit …“ können über die Flughafen-Internetseite angehört werden. Zudem sind sie auf allen gängigen Podcast Plattformen wie z.B. Spotify, Apple Music, Deezer etc. verfügbar.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort