Flughafen Hamburg: Gastronomie-Zuschlag geht an Lagardère Travel Retail

Werbung
Foto: Simon Pannock

Nach einer großen Ausschreibung von insgesamt vier Flächen für Gastronomie-Betriebe, verteilt auf zwei Lose, vergibt der Hamburger Flughafen den gesamten Zuschlag an Lagardère Travel Retail. Schon im Jahr 2024 startet das Unternehmen mit vier neuen Gastro-Konzepten am Hamburg Airport – drei im Sicherheitsbereich, eins im öffentlichen Bereich. Reisende können sich auf eine große kulinarische Vielfalt freuen. Mit Burger King zieht im Sicherheitsbereich ein beliebtes Schnellrestaurant ein, hinzu kommen ein Thai-Restaurant und eine Pizzeria, in der auch Cocktails genossen werden können. Im öffentlichen Bereich wird ein Marché eröffnen, wo Reisende und Besuchende künftig Live-Cooking erleben können.

„Mit Lagardère Travel Retail gewinnt ein langjähriger Geschäftspartner die Gastronomie-Ausschreibung. Nachdem das Unternehmen dieses Jahr mit Natoo und FALKE schon zwei Neueröffnungen am Hamburg Airport gefeiert hat, geht es nun noch einen Schritt weiter. Über das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit freue ich mich sehr“, sagt Lutz Deubel, Bereichsleiter Center Management am Hamburg Airport. „Überzeugt hat uns das ganzheitliche, moderne Konzept, das unsere Genuss-Welt bereichern wird. Dabei sind die einzelnen Gastronomie-Einheiten so verschieden, dass bei unseren Fluggästen garantiert keine Wünsche offenbleiben werden. Es ist unser Anspruch, dass alle ein für sich passendes Angebot am Hamburger Flughafen finden – von einem Burger auf die Hand bis zu einer ausgewogenen Mahlzeit.“

„Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen von Hamburg Airport und die gemeinsam weiterwachsende Partnerschaft sowie dass wir mit den verschiedenen Foodservice-Formaten – White Monkey, Burger King, Kaimug Taste Thai und Marché – und unserer Food-Expertise überzeugen konnten“, betont Jochen Halfmann, CEO der Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH.

Drei neue Food-Konzepte werden nächstes Jahr im Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens eröffnet: Bei Gate A17 wird mit White Monkey – Pizza Lab & Bar ein Konzept umgesetzt, das es so noch nie am Flughafen gab. Auf 230 m² entsteht ein Restaurant mit drei Bereichen: Take-away, Bistro und ein bedientes Restaurant. Angeboten werden Pizzen, die inspiriert sind von Einflüssen aus aller Welt. So können sich die Passagiere auf kreative Geschmackskreationen freuen, von traditionell, exotisch und süß bis zu Gourmet-Pizzen. In gemütlicher, moderner Atmosphäre können hier zudem Cocktails mit Blick auf das Rollfeld genossen werden – ein einzigartiges Erlebnis zum Start in den Urlaub.

In der Food-Plaza (Ebene 2) werden gleich zwei neue Konzepte umgesetzt: Mit Burger King eröffnet eines der bekanntesten Burger-Schnellrestaurants auf der ehemaligen Cindy’s Diner-Fläche. Passagiere können getreu dem Motto „Mach Dein King“ kurz vor dem Abflug aus mehr als 60 verschiedenen Snacks wählen. Vom klassischen flame-grilled Burger, bekannt als Whopper, über plant-based Burger sowie einer Vielzahl an herzhaften Beilagen bis zu individuellen Bestellungen für jeden Geschmack. Bestellungen sind am Counter oder an einem von sechs Self-Check-Outs möglich. Die Fläche ist rund 100 m² groß.

Das zweite Konzept in der Food-Plaza heißt Kaimug Taste Thai und steht für authentische Thai-Küche mit frischen Zutaten. Auf rund 100 m² wird der Geschmack Asiens erlebbar gemacht und schafft dabei eine Brücke zu einer ausgewogenen Ernährung. Gäste kommen in dem gemütlichen asiatischen Ambiente in das unverwechselbare Kaimug-Genusserlebnis – von authentischen Currys, knackigen Wok-Gerichten und Thai-Klassikern wie Pad Thai, Tom Kha Gai Suppen oder verführerischem Fingerfood.

Auch im öffentlichen Bereich können sich die Passagiere und Besuchenden des Flughafens auf ein neues kulinarisches Highlight freuen: Auf einer Fläche von mehr als 300 m² wird im kommenden Jahr ein Marché entstehen und zwar in Terminal 1 (Ebene 3). Vor den Augen der Gäste werden mediterrane Speisen zubereitet, von Focaccia, hausgemachter Pasta bis zu Antipasti. Köstliche Tapas-Kreationen laden zum Teilen ein. Das Ambiente ist inspiriert vom lebhaften Ambiente der Markthallen Südeuropas. Auch Hamburgerinnen und Hamburger ohne Flugticket können hier nach Herzenslust schlemmen und dabei die einzigartige Flughafen-Atmosphäre genießen.

Quelle: PM Flughafen Hamburg