Flughafen Hamburg: Emirates bringt A380 zurück – in EXPO-Sonderlackierung

Werbung
Foto: Flughafen Hamburg / Michael Penner

Willkommen zurück, Superjumbo: Am Sonntag, 31. Oktober 2021, begrüßte Hamburg Airport den berühmten Airbus A380 zurück in Hamburg – nach 19-monatiger Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie. Die Flughafen Feuerwehr rückte mit zwei Löschgiganten des Typs Z8 aus und empfing das Emirates-Flaggschiff feierlich mit einem Torbogen aus Wasserfontänen. Auf der Aussichtsterrasse des Terminals 2, die anlässlich der Rückkehr der A380 wieder geöffnet wurde, versammelten sich zahlreiche Norddeutsche, viele mit Kamera. Denn die Emirates bot ein besonderes Highlight: Zum ersten Mal konnten Flugzeug-Spotter eine A380 mit bunter Expo-Sonderlackierung am Hamburg Airport fotografieren – diese ist weltweit auf drei Exemplare limitiert.

Emirates präsentiert Highlight ihrer A380-Flotte
Die Fluggesellschaft Emirates hat als Botschafter der Expo 2020 in Dubai mehr als 40 Jets verschiedener Flugzeug-Typen sonderlackiert. Doch keine fällt so sehr auf wie die neue A380-Sonderbemalung, die Emirates zum Start der Weltausstellung präsentiert hat. Statt mit dezenten Farbakzenten und einem Schriftzug auf den Turbinen – so das Design anderer Expo-Sonderlackierungen – leuchten drei A380-Flugzeuge der Emirates-Flotte in besonders bunten Farben.

Werbung



Quelle: PM Flughafen Hamburg