Flughafen Hamburg: Bewerbungsphase für Nachbarschaftspreis 2022 startet

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

In diesem Jahr fördert Hamburg Airport wieder gemeinsam mit seinem Anteilseigner AviAlliance ehrenamtliche Projekte aus der Region. Mit dem vierten „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“ führt der Flughafen ein neues Konzept ein: Der Nachbarschaftspreis wird erstmals in drei Gewinnerkategorien ausgeschrieben. Das beliebte Online-Voting bleibt bestehen, durch die thematischen Kategorien und die Jury-Entscheidung steigen zudem die Chancen für kleinere Gruppen und Initiativen, sich mit ihrer Idee im Wettbewerb durchzusetzen. Die Schirmherrschaft für den Nachbarschaftspreis übernimmt Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard.

Die Anmeldefrist für den vierten Nachbarschaftspreis hat begonnen. Auch in diesem Jahr sind alle eingetragenen, anerkannten gemeinnützigen oder mildtätigen Vereine, Verbände und Einrichtungen aus der Metropolregion Hamburg aufgerufen, sich zu bewerben. Mit der vierten Runde des Nachbarschaftspreises schreibt Hamburg Airport den Nachbarschaftspreis erstmals in drei Gewinnerkategorien aus: Gesellschaft & Soziales, Kultur & Sport sowie Nachhaltigkeit & Umwelt. In jeder Kategorie werden jeweils vier Gewinner gekürt.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Im Rahmen des Nachbarschaftspreises wird ehrenamtliches Engagement mit insgesamt 12.000 Euro gefördert – je Kategorie sind insgesamt 4.000 Euro zu gewinnen. Das Preisgeld für die Kategorie Kultur & Sport stellt der Flughafen-Anteilseigner AviAlliance. Neu in diesem Jahr: Eine unabhängige Jury kürt für jede Kategorie die Podiumsplätze. Die ersten Plätze erhalten jeweils 1.250 Euro, 750 Euro gibt es für die zweiten Plätze und die Drittplatzierten können sich über 500 Euro freuen. Das beliebte Online-Voting ergänzt den Juryentscheid um einen Gewinner pro Kategorie, der mit jeweils 1.500 Euro sonderprämiert wird. Alle Gewinne sollen für Sachinvestitionen (Mobiliar, Trainingsausrüstung, Technik etc.) der Einrichtungen aufgewandt werden.

„Die Menschen rund um Hamburg Airport haben viele pfiffige Ideen, die eine starke Gemeinschaft ausmachen – das haben die Bewerbungen und Preisträger der vergangenen Jahre eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Oft können schon mit wenigen Mitteln große Träume verwirklicht werden. Seit 111 Jahren ist Hamburg Airport ein Teil dieser Nachbarschaft. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, dieses ehrenamtliche Engagement unserer Nachbarinnen und Nachbarn zu unterstützen“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Schirmherrin Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg: „Nachbarschaft ist viel mehr als das unmittelbare Wohnumfeld: Erst durch soziale Kontakte, Vertrauen und Miteinander wird die eigene Gegend auch zum Zuhause. Häufig ist das auch das beste und unmittelbarste System für gegenseitige Unterstützung. Gute Nachbarschaft ist unbezahlbar! Der Nachbarschaftspreis zeichnet Engagement und Projekte aus, die besonders viel dazu beitragen.“

Jetzt bewerben und bis Ende Oktober Stimmen sammeln
Die Bewerbungsphase für den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“ beginnt ab sofort und läuft bis zum 25. September 2022. Im Anschluss sichtet die Jury alle Einsendungen und entscheidet sich pro Kategorie für die drei Gewinner. Die Bewerber können in der Zwischenzeit kräftig die Werbetrommel rühren: Denn wer beim Online-Voting für seine Kategorie die meisten Stimmen einspielt, hat Chancen auf den Votingpreis – ganz unabhängig von der Jury-Entscheidung. Aber Achtung: In der Votingphase vom 26. September bis 30. Oktober 2022 (12 Uhr) werden nur die Stimmen unter www.hamburg-airport-bewegt.de<https://hamburgairport.sharepoint.com/teams/CK-P/Freigegebene%20Dokumente/General/CK-P/Presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen%202022/2.%20Quartal/www.hamburg-airport-bewegt.de%20> gezählt, ein Abstimmen über soziale Medien ist nicht möglich. Die feierliche Preisverleihung findet am 15. November 2022 statt.

Der Jury des „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“ gehören folgende Personen an:

  •  Schirmherrin Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg
  •  Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport
  • Anne Langensiepen, Leiterin Kommunikation und Public Affairs, AviAlliance – Anteilseigner von Hamburg Airport
  • Björn Kranefuß, Evangelischer Flughafen-Pastor am Hamburg Airport

So bewerben Sie sich für den Nachbarschaftspreis 2022
Die Anmeldung erfolgt ganz einfach in drei Schritten unter hamburg-airport-bewegt.de.

Als erstes entscheidet sich der Teilnehmer mit seinem Projekt für eine der drei Kategorien. Im zweiten Schritt hat er die Möglichkeit, neben einem kurzen Bewerbungstext sein Projekt mit Videos und Fotos zu ergänzen. Zuletzt erfolgt der Upload auf der Bewerbungs- und Votingwebsite.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.