Flughafen Friedrichshafen: Neue LED-Landebahn Befeuerung spart Geld

Werbung
Foto: Flughafen Friedrichshafen

Eine Energieeinsparung von rund 65 % im Betriebszustand, auf die gesamte Befeuerung gerechnet, ist das Ergebnis der kompletten Umrüstung von Halogenleuchten auf besonders energiesparende LED-Leuchten am Bodensee-Airport Friedrichshafen.

Die in der Vergangenheit verbauten Halogenfeuer verbrauchten beispielsweise auf der Pisten-Mittellinie ca. 100 Watt pro Feuer, während LED-Feuer mit gleicher Funktion und Intensität rund 25 Watt verbrauchen. Das liegt daran, dass LED-Lampen einen höheren Wirkungsgrad aufweisen. Sie werden, anders als Halogenlampen, nicht warm und nutzen somit die Energie verlustfreier.

Werbung

Geplant wurde das Projekt von der Ingenieurgesellschaft A. Schulze mbH Consulting Engineers for Airports. Die Ausführung erfolgte durch das Unternehmen IBS Luftfahrt und Service GmbH, welches am Flughafen Friedrichshafen ansässig ist. Zum offiziellen Baubeginn im Mai dieses Jahres, wurden in Nachtschichten die ersten von insgesamt 857 im Boden eingelassenen Unterflurfeuer durch LEDs ersetzt. Hiervon wurden 366 auf den Rollwegen und 491 auf der Piste erneuert. Die Pistenbefeuerung wurde ausschließlich in Nachtarbeit ersetzt, die Rollwege größtenteils Tagsüber in abgesperrten Baubereichen.

Das Projekt wurde nach 36 Arbeitswochen mit der im November durchgeführten fotometrischen Messung, also einer Ermittlung zur Lichtintensität und Platzgenauigkeit der eingebauten Feuer, erfolgreich beendet. Diese Messung ergab, dass die Ergebnisse die Anforderungen deutlich übertreffen. Die Zuverlässigkeit der Befeuerung während Anflügen bei schlechter Sicht wurde damit bestätigt. Mit dem Abschluss dieser Maßnahme wird der Bodensee-Airport Friedrichshafen durch die enorme Energieeinsparung umweltfreundlicher und gleichzeitig wird die Sicherheit am Airport noch weiter verbessert.

„Nach der Umrüstung der Vorfeldbeleuchtung auf LED, der Beschaffung von elektrisch angetriebenen Gepäckschleppern und dem Wechsel von Hallenbeleuchtungen auf LED freue ich mich, dass wir ein weiteres dem Klimaschutz dienendes Projekt abschließen konnten. Der Einbau der insgesamt 857 Unterflurfeuer ging Dank einer guten Koordination mit den Dienstleistern und Bauunternehmen planmäßig über die Bühne. Der Corona-bedingt geringere Verkehr hat die Umsetzung erleichtert. Es war eine Mammutaufgabe, denn ausgebaut wurden insgesamt 1.229 Feuer. Durch die höhere Lichtstärke der neuen Feuer konnte in bestimmten Bereichen, ohne Verluste der Intensität, auf gedoppelte Feuer verzichtet werden. Dies und vor allem der geringere Stromverbrauch der LED-Feuer führen zu deutlichen Energieeinsparungen am Flughafen.“

Quelle: PM Bodensee-Airport Friedrichshafen

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.