Flughafen Frankfurt schließt Terminal 2

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Aufgrund des geringen Passagieraufkommens infolge der Coronakrise hat sich die Fraport AG dazu entschlossen, die gesamten Abfertigungsprozesse von Fluggästen im Terminal 1 zu konzentrieren. Ab dem 7. April 2020 wird das derzeit nur noch im Bereich E betriebene Terminal 2 bis auf weiteres nicht für die Passagierabfertigung genutzt. Zusätzlich wird das Parkhaus am Terminal 2 ab diesem Zeitpunkt für Passagiere geschlossen. Diese Maßnahmen folgen den bisherigen Schritten, die Fraport unternommen hat, um die Terminal-Infrastruktur dem weiter sinkenden Fluggastaufkommen anzupassen. Ab dem 7. April werden alle Check-in-Prozesse im Terminal 1 Halle B gebündelt. Passagiere erreichen von hier aus nach der Sicherheitskontrolle die weiter betriebenen Bereiche an den Flugsteigen A und B.

„Die Coronakrise entwickelt sich weiter außerordentlich dynamisch. Als Betreiber passen wir kontinuierlich die Infrastruktur des Flughafens Frankfurt an diese Situation an. Mit dem absehbaren Auslaufen der Rückholflüge wird das Aufkommen am Standort bei einem Minus von etwa 95 Prozent liegen. Deshalb konzentrieren wir alle Abfertigungsprozesse ab dem 7. April im Terminal 1“, sagt ein Fraport-Sprecher.

Werbung
Quelle: PM Fraport AG

Schlagwörter: , ,