Flughafen Erfurt-Weimar: Sommer 2022 war ein Erfolg – 119.000 Passagiere

Werbung
Foto: Pannock – airportzentrale.de

Der Flughafen Erfurt Weimar kann ein sehr positives Resümee für den am letzten Wochenende abgeschlossenen Sommerflugplan 2022 ziehen. Neun Fluggesellschaften (Corendon Airlines, Corendon Europe, AlbaStar, Tailwind, Freebird, smartlynx, Sundair, European Air Charter und Croatia Airlines) bedienten im Sommerflugplan acht Ziele. Diese waren Antalya, Gran Canaria, Burgas, Rhodos, Heraklion, Palma de Mallorca, Fuerteventura und Hurghada. Darüber hinaus gab es Sonderflüge nach Sizilien, Bologna, Sardinien, Montenegro, Ungarn, Kroatien und in Großbritannien Cornwell sowie die Kanalinseln.

Im Zeitraum März bis Oktober flogen insgesamt 119.900 Fluggäste zum bzw. vom Flughafen Erfurt. Dies entspricht einem Wachstum von 93 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Stärkster Monat war der Oktober mit 25.400 Passagieren, die den Airport nutzten. Das beliebteste Reiseziel der Thüringer war Antalya an der türkischen Riviera, gefolgt von Palma de Mallorca auf den Balearen und Heraklion auf Kreta.

Werbung



Da der Flughafen sein Personal in der Covid-Krise gut zusammenhalten und anderweitig beschäftigen konnte, wurde den Fluggesellschaften und den Fluggästen jederzeit ein sehr reibungsloser, servicegerechter und pünktlicher Flughafenbetrieb offeriert.

Für das gesamte Jahr 2022 prognostiziert der Flughafenbetreiber nun eine Fluggastzahl von ca. 140.000. Dies entspricht erneut einem kräftigen Wachstum von ca. 90 % gegenüber dem Vorjahr 2021. Bereits im Vorjahr waren die Fluggastzahlen um über 160 % gewachsen.

Am letzten Wochenende hat nun der Winterflugplan begonnen. In diesem werden naturgemäß nur die im Winter bedienbaren Warmwasserziele angeflogen. Ab Erfurt sind dies v.a. die Destinationen Antalya in der Türkei und Hurghada in Ägypten. Im Frühjahr kommt dann Gran Canaria dazu. Darüber hinaus werden interessante Sonderziele in Finnland wie Kusamo, Kittilä und Tromsö in Norwegen mit organisierten Einzelflügen bedient.

Bereits jetzt sind die Ziele des kommenden Sommerflugplanes 2023 weitestgehend freigeschaltet und können in den Reisebüros und auch online gebucht werden. Weitere dann buchbare Flüge werden in den nächsten Wochen dazu kommen.

Flughafenchef Prof. Gerd Stöwer zieht ein positives Resümee der letzten 2 Jahre: „Durch sehr lukrative Ersatzgeschäfte, wie z.B. die Luftfracht und die Parkierung von Flugzeugen ist das Unternehmen sehr gut durch die Krise gekommen.“ Bereits seit dem letzten Jahr, so Stöwer weiter, zieht nun auch das eigentliche Geschäftsfeld, der Passagierluftverkehr, wieder kräftig an.

In den nächsten Jahren sieht sich die Flughafengesellschaft, so wie die gesamte Reisebranche, aufgrund der aktuellen weltpolitischen Lage und der Energiekrise, erneut vor großen Herausforderungen. Dennoch ist man sich sicher, dass die nun wieder voll aufgekommene Reiselust der Deutschen anhalten wird. Darauf stelle man sich, so der Geschäftsführer, gemeinsam mit den Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern ein.

Quelle: PM Flughafen Erfurt-Weimar

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.