Flughafen Dortmund baut um – zwei zusätzliche Sicherheitskontrollspuren kommen

Werbung
Foto: Simon Pannock

Der Dortmunder Flughafen gestaltet in den nächsten Monaten einige Bereiche im Terminal neu. Ab Montag, den 8. August 2016, wird mit den ersten Arbeiten für die geplanten Umbaumaßnahmen in der Abflugebene begonnen. Die bestehenden fünf Kontrollspuren werden um zwei weitere im Westen des Terminals ergänzt. Mit der Errichtung von zusätzlichen Sicherheitskontrollspuren werden flexiblere Abläufe für eine zügige Abfertigung – insbesondere zu besonders stark frequentierten Abflugzeiten – verfolgt. Geschäftsführer Udo Mager erläutert: „Durch die erhöhte Anzahl der Kontrollspuren schaffen wir die Voraussetzungen für einen reibungslosen und schnellen Prozess bei der Sicherheitskontrolle. Wir möchten damit eine geringere Wartezeit vor den Kontrollschleusen sowie einen verbesserten Reisekomfort für die Reisenden erzielen.“ Der zweite Zugang zur Sicherheitsschleuse wird im Bereich des heutigen Bistros „PiPaPo“ entstehen. Die baulichen Veränderungen werden zudem die Raucherzone im Sicherheitsbereich beanspruchen.

Im Zuge der Umbauarbeiten werden auch die Sanitäranlagen in der Abflugebene erneuert. Bis zur Fertigstellung wird es zu einer geänderten Wegeführung kommen, die entsprechend ausgeschildert wird. Der Dortmund Airport wird versuchen, etwaige Unannehmlichkeiten während des Zeitraums der Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten. Der Umbau soll voraussichtlich bis Ende November abgeschlossen sein.

Werbung



Quelle: PM Flughafen Dortmund