Flughafen Dortmund: 26 Ziele im Winter 2016/2017

Werbung
Foto: Simon Pannock

Der Dortmunder Flughafen steht kurz vor der Wintersaison. Ab Sonntag, den 30. Oktober löst der Winterflugplan 2016/17 den aktuellen Sommerflugplan ab. In der Wintersaison stehen insgesamt 26 Destinationen, die vom Dortmunder Flughafen aus erreicht werden können, zur Auswahl. Fünf Airlines bringen Reisende zu Zielen in über 15 Ländern.

Neue Direktverbindungen im Vergleich zum Winterflugplan des Vorjahres bestehen mit dem erweiterten Angebot von Wizz Air. Seit dem 25. September können Reisende erstmalig vom Dortmunder Flughafen nach Georgien reisen. Kutaissi, die zweitgrößte Stadt des Landes, wird zweimal wöchentlich vom Dortmund Airport aus angeflogen. Neu im Programm ist auch das serbische Nis. Für alle Skibegeisterten: Die historische Stadt ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für einen Ausflug in das naheliegende Kopaonik-Gebirge. Hier befindet sich eines der schönsten Skigebiete Europas. Reisende haben immer dienstags und samstags die Möglichkeit, mit Wizz Air in Richtung Osten nach Nis abzuheben.

Werbung



Weihnachtliche Märkte und geschmückte Straßen locken nicht nur hierzulande Tausende Besucher in die Städte. Zur Einstimmung auf das Fest sind zum Beispiel Riga und Budapest eine Reise wert. Umgeben von historischen Bauwerken und begleitet von einem umfangreichen Kulturprogramm können Reisende hier in stimmungsvoller Atmosphäre landestypische Spezialitäten entdecken. Wizz Air verbindet Dortmund und Riga zwei Mal pro Woche, nach Budapest gehen Flüge bis zu fünf Mal wöchentlich.

Wer auch im Winter nicht auf Sonne verzichten möchte, kann zur beliebtesten Insel der Deutschen reisen: Palma de Mallorca wird auch in der Wintersaison vom Dortmund Airport von den Airlines Ryanair und Eurowings angeflogen.

Insgesamt steht während der nächsten Wintersaison ein Ziel weniger auf der Liste der Destinationen vom Dortmunder Flughafen. Die Airlines verzichten in diesem Winter auf Routen nach Ankara, Warschau und Fuerteventura vom Dortmund Airport aus.

Quelle: PM Flughafen Dortmund