Flughafen Berlin-Brandenburg: Sommerflugplan 2022 startet mit 58 Airlines und 146 Ziele

Werbung
Foto: airportzentrale.de / Marco Zaremba

Am kommenden Sonntag, den 27. März 2022, tritt der Sommerflugplan 2022 auch am Flughafen BER in Kraft. Ob Sonnenziele im Süden, Ferien in Skandinavien oder ein Städtetrip: Vom Flughafen Berlin Brandenburg aus können Sie viele spannende Reiseziele erreichen. Bis zum 29. Oktober 2022 werden 58 Airlines zu 146 Zielen in 49 Ländern fliegen. Viele Fluggesellschaften bauen ihre Verbindungen aus oder erhöhen die Frequenzen ihrer Flüge. Zu den neuen Destinationen zählen Ziele in Frankreich und Italien, in Kroatien, der Türkei oder in Skandinavien. Zudem ist die Hauptstadtregion wieder regelmäßig mit New York verbunden. Im Sommerflugplan 2021 steuerten 65 Airlines 150 Ziele in 48 Ländern an. Darunter waren noch zahlreiche Städte in Osteuropa, die auf Grund des Krieges in der Ukraine aktuell nicht angeflogen werden.

Ab dem Sommerflugplan 2022 wird zudem das kürzlich eröffnete Terminal 2 genutzt. Passagiere werden gebeten, sich vor ihrem Flug zu informieren, ob sie am T1 oder T2 starten bzw. ankommen. Hauptnutzer des Terminal 2 ist die Fluggesellschaft Ryanair.

Werbung



Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Airlines verzeichnen eine wachsende Nachfrage nach Urlaubsreisen und haben darauf im Sommerflugplan mit attraktiven Angeboten ab BER reagiert. Viele Destinationen werden im Sommer 2022 häufiger angeflogen als noch im vergangenen Jahr und die Auswahl an Reisezielen ist bereits fast wieder so groß wie vor der Pandemie. Die nächsten Monate werden für alle Partner am Flughafen eine Herausforderung, die wir gemeinsam bestehen werden und auf die wir uns freuen.“

Europäische Strecken

• easyJet fliegt diesen Sommer zu insgesamt 70 Destinationen ab BER und verdoppelt dabei ihre Kapazitäten gegenüber dem Sommer 2021. Städte- und Sonnenziele werden auch in diesen Sommer stark nachgefragt. Neu im Flugplan von easyJet stehen Pisa in Italien sowie Rijeka in Kroatien. Beide Ziele werden ab dem 28. Juni zweimal pro Woche ab BER bedient. Für die Inseln Korsika und Kos werden die Frequenzen aufgestockt. Nach Bastia auf Korsika in Frankreich geht es ebenfalls ab dem 28. Juni 2022 dreimal pro Woche und nach Kos in Griechenland ab dem 28. März bis zu fünfmal wöchentlich. Pula in Kroatien wird in diesem Sommer länger bedient. Die Verbindung steht bereits ab dem 14. Mai 2022 im Flugplan und wird bis in den Oktober hinein angeflogen.

• Ryanair bietet in diesem Sommer knapp 50 Routen ab dem BER an. Besonders häufig stehen Städteverbindungen wie London und Manchester in Großbritannien, Dublin in Irland, Rom, Venedig und Mailand in Italien, Brüssel in Belgien sowie Barcelona in Spanien im Flugplan der irischen Airline. Mit Palma de Mallorca, den griechischen Inseln Korfu, Kos und Kreta sowie mehreren Zielen in Italien werden viele beliebte Ferienziele bedient. Erstmalig im Sommerflugplan wird die von viel Natur und großen Seen umgebene finnische Stadt Lappeenranta angeflogen. Ebenfalls neu im Flugplan ist Krakau. Ab dem 2. Mai 2022 wird die polnische Stadt dreimal pro Woche ab dem BER angesteuert.

• Eurowings fliegt neu nach Skandinavien. Ab dem 3. Juni 2022 startet die Airline bis zu sechsmal pro Woche ab BER in Richtung Stockholm in Schweden. Die griechische Insel Kos wird ab dem 7. Mai 2022 bis zu dreimal pro Woche angesteuert.

• Die Lufthansa stockt innerdeutsch ihr Flugangebot nach Frankfurt und München deutlich auf. Bis zu 14-mal am Tag (tagsüber nahezu stündlich) geht es mit dem Kranich nach Frankfurt, 12-mal täglich in die bayrische Landeshauptstadt.

• Wizz Air stockt seine Kapazitäten auf einigen Strecken deutlich gegenüber dem Angebot von 2019 auf. Im Flugplan der Airline stehen Budapest in Ungarn, Cluj-Napoca in Rumänien, Chişinău in der Republik Moldau, Kutaissi in Georgien (wieder neu), Skopje in Nordmazedonien, Tirana in Albanien sowie Tuzla in Bosnien und Herzegowina und Varna in Bulgarien, die beide deutlich häufiger angeflogen werden.

• BA City Flyer weitet sein Flugangebot ab BER aus. Ab dem 14. Mai 2022 fliegt die Airline nicht nur montags bis freitags bis zu dreimal täglich, sondern auch samstags zum London City Airport. An Sonntagen kommt ein zweiter Umlauf hinzu.

• Flyr, eine norwegische Airline, geht bereits am 25. März 2022 am Flughafen Berlin Brandenburg neu an den Start. Flyr fliegt viermal pro Woche nach Oslo in Norwegen.

• Transavia nimmt zwei neue Frankreich-Verbindungen ab BER auf. Zusätzlich zur bestehenden Strecke nach Paris-Orly, die auch im Sommerflugplan fünfmal pro Woche angeboten wird, fliegt die Airline nach Nantes und Montpellier in Frankreich. Nach Nantes hebt die Low-Cost-Airline ab dem 27. März 2022, nach Montpellier ab dem 22. April 2022 ab. Beide Strecken werden jeweils zweimal pro Woche angeflogen.

• Luxair wird mit Beginn des Sommerflugplans ihre Kapazitäten deutlich erhöhen. Bis zu zweimal täglich geht es dann vom BER aus nach Luxemburg.

• Norwegian fliegt ab dem 7. April nonstop nach Trondheim. Die neue Verbindung in die Stadt in Mittelnorwegen steht zweimal wöchentlich im Flugplan der Airline.

• Turkish Airlines fliegt weiterhin mehrmals täglich vom BER nach Istanbul. Zusätzlich geht es ab Anfang April nach Gaziantep (dreimal wöchentlich) und Adana (zweimal wöchentlich). Ab Ende Mai mit dem Beginn der Sommerreisezeit wird das Flugangebot sukzessive um weitere Türkei-Ziele aufstockt. Nach Bodrum, Izmir, Samsun geht es dann zweimal wöchentlich und nach Trabson einmal pro Woche ab BER. Erstmalig im Flugplan von Turkish Airlines steht der Flughafen Ordu-Giserun, der ebenfalls einmal wöchentlich bedient wird.

• SunExpress fliegt diesen Sommer zu sechs Zielen in der Türkei: Antalya und Izmir (bis zu 18-mal pro Woche), Dalaman (bis zu zweimal wöchentlich), Gaziantep und Samsun (jeweils einmal pro Woche). Als sechstes neues Ziel im Flugplan der Airline steht ab dem 5. Mai 2022 ebenfalls einmal pro Woche Bodrum in der Türkei.

• Air Cairo, Partner-Airline von SunExpress, stockt diesen Sommer ebenfalls die Kapazitäten auf und fliegt bis zu viermal pro Woche nach Hurghada in Ägypten.

• Sundair baut das Angebot ab BER ebenfalls deutlich aus und plant im Sommer Flüge zu insgesamt neun Destinationen, darunter mehrere Ziele in Griechenland. Mit Heraklion (sechsmal wöchentlich), Rhodos und Kos (jeweils viermal pro Woche) und Korfu (zweimal wöchentlich) wird Griechenland insgesamt 16-mal pro Woche angesteuert. Weitere beliebte Sonnenziele im Flugplan der Sundair sind Burgas in Rumänien (dreimal pro Woche), die kanarische Insel Fuerteventura, Hurghada in Ägypten sowie Varna in Bulgarien (jeweils zweimal pro Woche). Zusätzlich wird Beirut im Libanon weiterhin dreimal wöchentlich bedient.

Langstrecken

• United Airlines kehrt zurück in die Hauptstadtregion. Ab dem 28. März 2022 fliegt die Airline sechsmal pro Woche (außer mittwochs) vom BER nach New York/Newark. Ab dem 5. Mai 2022 steht die Verbindung dann wieder täglich im Flugplan ab Berlin-Brandenburg.

• Scoot, die Low-Cost-Airline von Singapore Airlines, verbindet den BER weiterhin täglich mit Singapur in Asien. Dreimal pro Woche geht es direkt und nonstop vom BER in den südostasiatischen Stadtstaat. Viermal wöchentlich fliegt Scoot via Athen nach Singapur.

• Qatar Airways fliegt weiterhin täglich nach Doha, der Hauptstadt von Katar. Ab Doha gibt es zahlreiche Umsteigemöglichkeiten zu Destinationen insbesondere nach Asien, Afrika und dem Mittleren Osten.

Quelle: PM FBB

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.