Flughafen Berlin-Brandenburg: Richtfest für zweites Hotel am Airport

Werbung
Foto: Günter Wicker / FBB

Die Dietz Airport Hotels Grundbesitz GmbH und die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH haben am Mittwoch (10.11.2021) die Fertigstellung des Rohbaus für das IntercityHotel am BER mit einem Richtfest gefeiert. Die Baufertigstellung und Inbetriebnahme des Hotels sind für Anfang 2023 geplant.

Dr. Wolfgang Dietz, Vorstandsvorsitzender Dietz AG: „Ein moderner Flughafen ist in unserer heutigen Welt ein elementarer Bestandteil der Infrastruktur und Katalysator für wirtschaftliche Prosperität einer Region. Wir freuen uns, mit diesem Projekt einen weiteren Beitrag zur Entwicklung und Stärkung des BER, der Stadt Berlin und der ganzen Region leisten zu können. Der BER erhält in Kürze ein zeitgemäßes, modernes Hotel in zentraler Lage am Terminal 1, das nun für die kommenden Jahrzehnte zusammen mit dem bereits bestehenden Haus das Herzstück der Hospitality am BER sein wird.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Dietz Airport Hotels Grundbesitz GmbH, die bereits das Air Cargo Center am BER gebaut hat, ist ein bewährter und wichtiger Partner. Für uns als Flughafen ist der Bau eines zweiten Hotels in direkter Nähe zum Terminal 1 ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Areals rund um den Willy-Brandt-Platz. Der Platz wird bei gutem Wetter bereits heute von Passagieren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Ausflüglern aus dem Umland gut angenommen. Das neue Hotel wird den Platz weiter beleben und damit noch einladender machen. So entsteht ein Stück neue Urbanität, die gut zum BER passt.“

Christian Hentschel, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld: „Das Hotel ist ein Impuls und ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des Flughafenumfeldes und zugleich für die gesamte Gemeinde. Es ist aber auch ein weiteres sichtbares Zeichen der rasanten und dynamischen Entwicklung, wie sie Schönefeld seit Monaten erlebt. Hier werden Büros, gastronomische Einrichtungen, Infrastruktur – quasi eine Mini-Stadt – und viele neue Arbeitsplätze entstehen. Eine Entwicklung, die auf viele andere Bereiche ausstrahlt und von der nicht zuletzt auch die Schönefelder profitieren. Ein neues Hotel, zumal in so exponierter Lage, bedeutet zudem eine weitere Steigerung der Übernachtungszahlen. Hier entsteht nicht nur eine Unterkunft. Das Hotel ist Tagungs- und Bildungsort, aber auch Ausgangspunkt für Unternehmungen und Entdeckungen. Für die Gemeinde Schönefeld eröffnet sich die Chance, sich den Gästen als attraktiver Wohn- und Lebensort zu präsentieren und zugleich sein touristisches Potenzial noch stärker zu entfalten.“

Christian Kaschner, Geschäftsführer IntercityHotel GmbH: „Wir freuen uns darauf, ab dem Jahr 2023 am BER im IntercityHotel Berlin Airport Reisende aus aller Welt zu begrüßen. Die Marke IntercityHotel steht für Mobilität, Design, Komfort und Service. Unsere Hotels zeichnen sich durch eine hervorragende Erreichbarkeit und kurze Wege aus. Gemeinsam mit dem Steigenberger Airport Hotel Berlin bieten zukünftig zwei traditionsreiche Marken der Deutschen Hospitality nur wenige Schritte vom Terminal 1 entfernt ein umfangreiches Angebot für die Reisenden.“

Olaf Schöpe, Präsident DEHOGA Brandenburg: „Dieser Hotelneubau ist ein Impuls für die Flughafenregion und zeigt, dass die Unternehmen an eine touristische Zukunft in Brandenburg glauben. Außerdem freuen wir uns über ein neues Mitglied im DEHOGA Brandenburg.“

Direkt vor dem Terminal 1 des BER, am Willy-Brandt-Platz gelegen, entsteht ein sechsgeschossiges Hotel der oberen Mittelklasse, das über 357 Zimmer, einen großen SPA-Bereich, 450 Quadratmeter Konferenzfläche sowie ein Restaurant mit Bistrolounge verfügt. Das neue IntercityHotel mit einer Bruttogeschossfläche von rund 14.000 Quadratmetern ist neben dem Steigenberger Hotel das zweite Hotel in direkter Nähe zum Terminal 1 und ergänzt das Hotelangebot am BER. Gleichzeitig bildet das Hotel den Auftakt für die weitere landseitige Immobilienentwicklung, die mit dem östlich anschließenden Quartier Midfield Gardens fortgesetzt wird.

Quelle: PM FBB

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.