Finanzierungstransaktionen: Ethiad stockt auf – statt 500 Mio. Dollar jetzt 700 Mio Dollar

Werbung
Foto: Simon Pannock

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage internationaler Kreditinstitute konnten Etihad Airways und ihre Equity Partner die Mittel im Rahmen ihrer neu gebildeten Plattform für Finanzierungstransaktionen auf 700 Millionen US-Dollar erhöhen.

Etihad Airways, Etihad Airport Services, airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Alitalia und Jet Airways hatte in dieser Woche bekannt gegeben, dass sie 500 Millionen US-Dollar durch die Transaktion erwirtschaften konnten, airportzentrale.de berichtete. Zuvor hatten die Fluglinien ihre gemeinsame Strategie verschiedenen Finanzinstitutionen in Abu Dhabi, Dubai und London vorgestellt.

Werbung



Als die Nachfrage von Kreditinstituten in verschiedenen Märkten unerwartet stark anstieg, haben die Airlines die Verhandlungen im Rahmen der Transaktion wieder aufgenommen. Dadurch konnten zusätzlich 200 Millionen US-Dollar generiert werden – was das Gesamtvolumen auf 700 Millionen US-Dollar erhöht.

Die Gelder werden unter den sieben Partner-Airlines aufgeteilt und schlüsselt sich wie folgt auf: Jeweils rund 20 Prozent gehen an Etihad Airways, Etihad Airport Services, airberlin und Alitalia. Jet Airways erhält 16 Prozent und der Rest wird zwischen Air Serbia und Air Seychelles aufgeteilt. Je nach Bedarf nutzen die Airlines die finanziellen Mittel für Kapitalerhöhungen und Investitionen in die Flotte sowie für Refinanzierungszwecke.

Anmerkung der Redaktion: Insbesondere die stark angeschlagene airberlin dürfte von dem Geldsegen profitieren.

James Hogan, Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagt: „Der große Erfolg dieser Transaktion ist eine klare Bestätigung der gemeinsamen Vision und der Strategie der beteiligten Partner. Zusammen können wir unseren Kunden unglaublich attraktive Netzwerkangebote und Produkte bieten, während wir gleichzeitig Kosten senken und neue Synergien nutzen.“

„Die zusätzliche Nachfrage während der vergangenen 24 Stunden überzeugte uns, die Transaktion wieder zu öffnen. Mit den zusätzlichen Geldern können die Partner-Airlines die Verwirklichung unserer gemeinsamen Vision und Strategie noch schneller vorantreiben.“

„Jeder beteiligte Partner arbeitet damit am zunehmenden Erfolg des eigenen Unternehmens. Durch die Zusammenarbeit vervielfacht sich diese Stärke. Dies würdigt und bestätigt die aktuelle Transaktion.“

Quelle: PM Etihad