Eurowings stellt A320-Fanairbus BVB vor

Werbung
Foto: Eurowings

Der neue Fanairbus von Eurowings beginnt heute seinen Liniendienst quer durch Europa. Der Airbus A320 in schwarz-gelber Sonderlackierung, der am Wochenende in Dortmund offiziell enthüllt wurde, ist am heutigen Montag  (09.05.2022) von Düsseldorf Richtung Barcelona abgehoben. Künftig wird er als Botschafter für Spitzenfußball und Fankultur im europäischen Streckennetz von Eurowings eingesetzt – vorzugsweise ab Dortmund, dem Heimat-Standort des neuen BVB-Fanairbus. Darüber hinaus stellt Eurowings sicher, dass Fans von Borussia Dortmund die Mannschaft regelmäßig mit „ihrem“ Flugzeug zu wichtigen Auswärtsreisen begleiten können.

Eurowings hat als weltweit erste Airline Fußballfans ein eigenes Flugzeug gewidmet: Bei einem Event am Wochenende im Hangar des Dortmunder Flughafens mit 150 geladenen Gästen übergaben Jens Bischof, CEO von Eurowings, und Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Borussia Dortmund, den Airbus A320 mit einer überdimensionierten Bordkarte symbolisch an BVB-Fans. Es war ein hochemotionaler Moment für die Fans, als sie erstmals „ihr Flugzeug“ betreten und im Anschluss mit der aktuellen Mannschaft sowie BVB-Legenden für ein Bild posieren durften. Auch der Fanairbus selbst war „sportlich“ in den Hangar gekommen: Er präsentierte sich den Gästen in einem riesengroßen Fan-Schal gehüllt.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Legendäre Momente der BVB-Geschichte auf dem Flieger

Am Design des Fanairbus waren die BVB-Fans im Vorfeld aktiv beteiligt. Sie konnten mitentscheiden, welche beliebtesten Momente und Stars der BVB-Geschichte auf dem Flugzeug verewigt werden sollten. Nach einem Voting von über 10.000 Borussen und Borussinnen standen die Sieger-Motive fest: Eine höchst anspruchsvolle Herausforderung bei der einwöchigen Lackierung des Airbus. Umgesetzt und inszeniert wurde dies im einzigartigen Zeichen-Stil der Fußballkünstler „Hands of God“.

„Wir sind stolz darauf, dass wir als erste Airline weltweit Fußball-Fans einen eigenen Flieger gewidmet haben. Was ihn dabei so besonders macht: Das Kunststück, die Piktogramme der neun legendärsten BVB-Momente so zu kreieren, dass Fußballfans sofort Spieler und Hero-Szenen zuordnen können. Das ist außerordentlich gut gelungen – ein echtes Champions League-Werk,“ sagte Eurowings CEO Jens Bischof. „Als Home Carrier Nordrhein-Westfalens freuen wir uns, wenn der Fanairbus jetzt möglichst oft in Dortmund abhebt.“

„Wir sind stolz, dass wir seit sieben Jahren mit Eurowings eine so starke Partnerschaft haben und nach dem Mannschaftsairbus nun auch einen Fanairbus als gemeinsame Wertschätzung für unsere Fans präsentieren dürfen. Der neue Fanairbus sieht richtig toll aus und wir freuen uns, dass unsere Fans an der Gestaltung so intensiv partizipieren durften und uns ab sofort in ihrem eigenen Flugzeug zu unseren Auswärtsreisen begleiten können“, so Carsten Cramer, Geschäftsführer Borussia Dortmund.

„Wir freuen uns, dass auch der zweite in Dortmund stationierte Airbus von Eurowings ein ganz besonderes, einzigartiges Flugzeug ist. Ein deutliches Zeichen für das Vertrauen in den Standort und die Verbundenheit zur Region“, zeigt sich Dortmund Airport-Chef Ludger van Bebber begeistert. „Viele unserer Fluggäste sind Fans des BVB, sie alle haben nun einen fantastischen Start in den Urlaub. Eurowings lässt einen weiteren Hingucker abheben, der an den verschiedensten Flugzielen Botschafter für den BVB und unsere Heimatstadt Dortmund sein wird.“

Im Rahmen der Veranstaltung haben Eurowings und Borussia Dortmund auch die Verlängerung ihrer Partnerschaft für zwei weitere Jahre besiegelt. Eurowings ist seit der Saison 2016/17 Partner von Borussia Dortmund. Sichtbarstes Zeichen der Zusammenarbeit ist der Mannschaftsairbus“, mit dem der BVB zu seinen europäischen Auswärtsspielen unterwegs ist und regelmäßig Eurowings Passagiere in den Urlaub fliegt. Dabei zählt der schwarz-gelbe „Botschafter“ zu den meistfotografierten Flugzeugen in Europa.

Quelle: PM Eurowings

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.