Eurowings flottet ab 2022 neue A320neo und A321neo ein

Werbung
Symbolbild – Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Der mit Abstand effizienteste und leiseste Kurz- und Mittelstrecken-Jet der Welt fliegt bald in Eurowings Farben: 50 Prozent reduzierte Lärmemissionen, 15 Prozent weniger Kerosinverbrauch bei gleichermaßen reduzierten CO2 Emissionen. Das sind die beeindruckenden Fakten zu den Flugzeugen vom Typ Airbus A320neo und A321neo, die ab 2022 sukzessive an Eurowings ausgeliefert werden.

Die Bestellung von 13 fabrikneuen Flugzeugen entspricht gemäß Listenpreis einer Investition in Höhe von rund 1,5 Milliarden Dollar. Es ist damit das teuerste Nachhaltigkeits-Projekt in der fast 30-jährigen Firmengeschichte von Eurowings.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Der größte deutsche Ferienflieger bereitet die Ankunft der neuen Flugzeug- Generation – gemeinsam mit Experten von Eurowings Technik – seit Monaten vor. Der erste Airbus A320neo geht bei Eurowings nach aktueller Planung im Frühjahr 2022 in Betrieb. Das erste Flugzeug des größeren Modells A321neo folgt im Frühjahr 2023. Eurowings hat insgesamt acht A320neo (180 Sitze) und fünf A321neo (232 Sitze) bestellt.

„Mit den neos erhält Eurowings fabrikneue, hocheffiziente Flugzeuge, die mit der aktuell besten verfügbaren Technologie ausgestattet sind. Diese Meilenstein-Investition in unsere Flotte ist ein wichtiges Signal für all unsere Kund:innen, aber auch ein Vertrauensbeweis des Lufthansa Konzerns in die Zukunftsfähigkeit von Eurowings“, so Jens Ritter, Chief Operating Officer von Eurowings.

„Damit erhalten wir nicht nur ein sehr wettbewerbsfähiges, sondern auch ein zukunftsweisendes Flugzeug mit „State-of-the-art“-Technologie, das stark auf das Thema Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen und der gesamten Lufthansa Group einzahlt: Auf unserem eingeschlagenen Weg Richtung emissionsarmes Fliegen kommen wir schnell voran – über deutlich weniger Treibstoffverbrauch, entsprechend geringere Emissionen und signifikant weniger Lärm. Daraus resultiert eine hohe Kosteneffizienz, sodass mit den Investitionen langfristig erhebliche Einsparungen einhergehen. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin in der Pflicht, in unseren Bestrebungen nicht nachzulassen, Eurowings aus der Krise und in die Profitabilität zu bringen.“

50 Prozent leiser und 15 Prozent weniger Treibstoffverbrauch sowie CO2-Ausstoß

Weshalb ist der „neo“ das effizienteste Kurz- und Mittelstrecken-Flugzeug im Markt? Mit der führenden Technologie von Airbus und CFM LEAP weist das Flugzeug eine deutlich verbesserte Umweltbilanz im Vergleich zur ceo series (current engine option) auf: 15 Prozent weniger Treibstoffverbrauch und entsprechend weniger CO2-Ausstoß. Für die erheblichen Einsparungen sorgen neben den neuen Triebwerken auch die 2,40 Meter langen Tragflächen-Enden, sogenannte Sharklets. Hieraus resultieren aerodynamische Vorteile, die für mehr Effizienz sorgen. Außerdem sorgen die Sharklets für bis zu 800 Tonnen CO2 Ersparnis pro Flugzeug und Jahr.

Verbesserte Umweltbilanz durch hocheffiziente Triebwerkstechnologie

Der Zusatz „neo“ steht für „new engine option“. Als erste und einzige Airline innerhalb der Lufthansa Group stattet Eurowings alle 13 neos mit dem LEAP (Leading Edge Aviation Propulsion) Triebwerk von CFM aus. Durch die neuen, deutlich größeren Triebwerke können weitere 3.700 Tonnen an CO2 pro Flugzeug und Jahr eingespart werden. Durch den verringerten Kraftstoffverbrauch schafft der neo im Vergleich zum Vorgänger außerdem rund 500 Kilometer mehr Reichweite.

Eurowings setzt Maßstäbe im aktiven Schallschutz

Modernste Triebwerke und eine verbesserte Aerodynamik sorgen dafür, dass die 85-Dezibel Maximalschallpegel-Kontur eines startenden A320neo um rund 50 Prozent geringer ist im Vergleich zur A320ceo. Die Geräusch-Emissionen liegen gemäß Zulassung kumuliert um circa 30 Dezibel unter den geltenden ICAO-Grenzwerten und stellen gegenüber der heutigen Flotte einen deutlichen Fortschritt hinsichtlich Lärm- und Emissionsreduzierung dar. Neben der neuen Triebwerkstechnologie sind alle neuen A320neo und A321neo bereits bei Auslieferung mit Wirbelgeneratoren ausgestattet, die zusätzlich lärmmindernd wirken.

Die Einflottung des Airbus A320neo und A321neo ist Teil der vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen von Eurowings, den Fluglärm merklich zu mindern. Als Teil der Lufthansa Group engagiert sich Eurowings seit vielen Jahren in der Lärmforschung, welche die Grundlagen für einen erfolgreichen aktiven Schallschutz schafft. Nur diese aufwendigen und hochkomplexen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten führen zu leiseren Flugzeug- und Triebwerks-generationen. Darüber hinaus beteiligt sich Eurowings gemeinsam mit Systempartnern an der Entwicklung von optimierten Flugverfahren und -routen.

Neu gestaltete Airspace Cabin für noch mehr Passagier-Komfort

Der A320neo wird bei Eurowings mit 180 Sitzplätzen bestuhlt sein. Der A321neo wird eine Bestuhlung von 232 Plätzen haben und beispielsweise auf stark ausgelasteten Ferienflügen etwa nach Palma de Mallorca eingesetzt. Alle neos werden die bei Eurowings bekannten Tarife umfassen: BIZclass, SMART und BASIC. Die neuen Gepäckfächer der Airspace Cabin haben ein um 40 Prozent größeres Volumen und fassen sogar um 60 Prozent mehr Koffer, da diese vertikal in den Fächern verstaut werden können. Ein weiteres Highlight ist das neue flexible Lichtsystem, das sich abhängig von Flugphase und Tageszeit am Biorhythmus der Passagiere orientiert und die Kabine entweder in warmen Orange- oder kühleren Blautönen beleuchtet.

Erster Airbus A320neo ab Frühjahr 2022 in der Luft

Ab Frühjahr 2022 werden die Flugzeuge sukzessive ab Werk ausgeliefert und bei Eurowings eingeflottet. Den ersten Airbus A320neo erhält Eurowings nach aktuellem Planungsstand im Frühjahr 2022 aus dem Airbus Werk in Toulouse. Nach einer Restaufrüstung durch Eurowings Technik wird der erste neo mit der Kennung D-AENA wenige Wochen später seinen Erstflug antreten. Planmäßig erhält Eurowings im Jahr 2022 in Summe sieben Flugzeuge des Typs Airbus A320neo, ein weiteres im Jahr 2024. Der erste von insgesamt fünf Airbus A321neo folgt voraussichtlich im Frühjahr 2023.

Quelle: PM Eurowings

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.